. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Filterwechsel sorgt für Staubentwicklung aus Halle eines Industriebetriebes - Böswilliger Alarm kurz darauf am Fliederweg

30.03.2018 - 12:19 | 1862356



(ots) - Die Freiw. Feuerwehr Herdecke musste am
Donnerstagabend um 18:41 Uhr zu einem Industriebetrieb an der
Wetterstraße ausrücken. Hier hatte die Brandmeldeanlage des Betriebes
Alarm geschlagen.

Bei Eintreffen der ersten Fahrzeuge im nördlichen Bereich des
Unternehmens drang aus einer Produktionshalle augenscheinlich
leichter Rauch aus dem Flachdach des Gebäudes aus. Daher musste
zunächst von einem Brandereignis ausgegangen werden.

Ein Trupp unter Atemschutz ging in die Halle vor. Ein Löschangriff
wurde vorsorglich aufgebaut. Die Wasserversorgung wurde aus der
Schillerstraße aufgebaut. Die Drehleiter wurde in Stellung gebracht.
Damit wurde das Dach von außen kontrolliert.

Bei der eingehenden Erkundung wurde festgestellt, dass erhebliche
Mengen Staub bei einem Filterwechsel ausgetreten sind. Dies führte zu
der augenscheinlichen Rauchentwicklung.

Die Einsatzstelle wurde dem anwesenden Betriebsverantwortlichem
übergeben. Die Polizei war ebenfalls an der Einsatzstelle. Ein
erweiterter Löschzug war 60 Minuten für den blinden Alarm im Einsatz.

Weiter ging es um 19:49 Uhr zu einer hilflosen Person hinter der
Wohnungstüre im Fliederweg. Hier sollte sich eine hilflose Person
hinter der Wohnungstüre befindet. Im Einsatzverlauf stellte sich
heraus, dass hier keine Notlage vorlag und das von einem bewussten
Missbrauch des Notrufes von einem Externen ausgegangen werden muss.
Offensichtlich handelte es sich um einen Beziehungsstreit. Da dies
nicht der erste Einsatz an dieser Adresse war, werden in der nächsten
Woche rechtliche Schritte gegen den Anrufer geprüft und ggf.
eingeleitet.




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Herdecke
Pressestelle
Christian Arndt
Telefon: +49 (0)163 86 11 240
E-Mail: christian.arndt(at)feuerwehr-herdecke.de


www.feuerwehr-herdecke.de

Original-Content von: Feuerwehr Herdecke, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1862356

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Herdecke

Ansprechpartner: FW-EN
Stadt: Herdecke



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Ausschreitungen zwischen Gästefans und Polizei beim Spiel FC Rot-Weiß Erfurt - BFC Dynamo
Motorradkontrollen im Bereich L 126 Muggenbrunn - Notschrei
Pressemeldung der Polizeistation Rüsselsheim vom 15.09.2019
Kollision mit Leitplanke
150919-845; Motorradfahrer prallte gegen einen umfallenden Baum und erlitt tödliche Verletzungen

Alle SOS News von Feuerwehr Herdecke

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de