. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

180330-4-LEV "Ich habe nur etwas getrunken und wollte halt kurz nach Hause fahren..."

30.03.2018 - 14:22 | 1862419



(ots) - ..., so die kleinlaute Einlassung der Fahrerin (21)
eines Seat Ibiza in Leverkusen-Bürrig am frühen Karfreitag-Morgen
(30. März). Auto und Führerschein sind nun allerdings für sie
vorläufig perdu.

Denn im Verlauf ebendieser Heimfahrt hatte die junge
Leverkusenerin ein durchaus beachtliches Schadensbild auf der Straße
Mühlenweg verursacht. "Gegen sechs Uhr hörte ich einen lauten Knall
in der Zone 30", teilte ein Anwohner (42) den alarmierten Polizisten
mit. "Auf der Straße lag ein weißer Kleinwagen inmitten eines
Splitterfelds auf dem Dach. Die Fahrerin kroch gerade heraus." Mit
ihrem Seat hatte die 21-Jährige unmittelbar zuvor drei weitere, am
Fahrbahnrand geparkte Pkw nicht unerheblich ramponiert. An einer
Hauswand fand sich neben Gummiabrieb ein beschädigtes Fallrohr.

An den genauen Unfallhergang konnte sich die äußerlich unverletzte
Verursacherin nicht erinnern. In ihrer Atemluft stellten die
eingesetzten Beamten starken Alkoholgeruch fest. Ein Atemalkoholtest
vor Ort ergab circa 1,2 Promille. Im Inneren ihres völlig verzogenen
Wagens, wo infolge der Kollision die Airbags ausgelöst hatten, lag
eine leere Wodka-Flasche. Zur Beobachtung fuhr eine hinzugerufene
Rettungswagenbesatzung die 21-Jährige in ein Krankenhaus. Dort wurde
ihr eine Blutprobe entnommen.

Den geschrotteten Kleinwagen und die Fahrerlaubnis der
Leverkusenerin stellten die Polizisten sicher. Bis 8.30 Uhr musste
der Mühlenweg von der Erzbergerstraße bis zur Myliusstraße gesperrt
werden. In einem Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs
durch Fahren unter Alkoholeinfluss muss die 21-Jährige sich nun
verantworten. (cg)




Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln



Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1862419

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei K

Ansprechpartner: POL-K
Stadt: Köln

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Drei Schmuggelversuche bei Wertheim vereitelt/Über 9000 unversteuerte Zigaretten gefunden
Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort / Zeugenaufruf
Einbruch in Einfamilienhaus in Prüm
Verkehrsunfallflucht in Prüm
Gundernhausen: B 26 in Fahrtrichtung Dieburg voll gesperrt

Alle SOS News von Polizei K

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de