. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Nr.: 0233 --Demonstration "Kandel istüberall"--

10.04.2018 - 19:50 | 1869177



(ots) -

-

Ort: Bremen-Mitte, Marktplatz
Zeit: 10.04.18, 17.00 Uhr

Heute fand in der Innenstadt eine Demonstration zu dem Thema
"Kandel ist überall" statt. Ca. 30 Personen des
"BremerFrauenmarsches" fanden sich dazu auf dem Marktplatz ein.
Zeitgleich sammelten sich in der Spitze etwa 220 Gegendemonstranten
am Marktplatz. Beim Verlassen der Veranstaltung versuchten einige die
Abfahrt der 30 Personen zu behindern. Die Polizei Bremen
gewährleistete die Abfahrt durch schnelles und konsequentes
Einschreiten.

Aufgrund der Erfahrungen der vergangenen Wochen war die Polizei
Bremen mit mehreren Einsatzkräften auf dem Marktplatz präsent, um die
angemeldete Versammlung des "BremerFrauenmarsches" zu schützen und so
das Recht auf Versammlungsfreiheit zu gewährleisten. Schon vor Beginn
dieser Versammlung fanden sich mehrere Personen ebenfalls am
Marktplatz ein, um gegen diese Versammlung zu demonstrieren. Die
Gegenveranstaltung umfasste ca. 220 Personen. Beide Versammlungen
verliefen friedlich. Als beide Veranstaltungen beendet wurden, kam es
zu leichten Ausschreitungen: Die Polizei Bremen begleitete die
Versammlungsteilnehmer zu den bereitgestellten Taxen in der
Marktstraße. Deren Abfahrt versuchten an dieser Stelle etwa 100
Personen zu behindern. Hierbei kam es zu Angriffen auf die Fahrzeuge.
Dies konnte durch schnelles und konsequentes Einschreiten der vor Ort
befindlichen Einsatzkräfte unterbunden werden.

Die Polizei Bremen fertigte eine Strafanzeige wegen
Landfriedensbruch und zwei wegen Beleidigungen. Zudem stellten
Einsatzkräfte eine Delle an einem der Einsatzfahrzeuge fest. Hierzu
wurde eine Strafanzeige wegen Sachbeschädigung gefertigt. Die
Ermittlungen zu den Delikten dauern an.




Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Bremen


Pressestelle
Stephan Alken
Telefon: 0421/362-12114
Fax: 0421/362-3749
pressestelle(at)polizei.bremen.de
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1869177

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Bremen

Ansprechpartner: POL-HB
Stadt: Bremen

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizei Bremen

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de