. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Wetter - weitere Starke Ergänzung im Fuhrpark der Feuerwehr

12.04.2018 - 20:43 | 1870720



(ots) -
Seit Gründonnerstag, 29.03.2018, verfügt die Feuerwehr Wetter
(Ruhr) über ein neues Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug 20 (HLF 20).
Zunächst wurde das Fahrzeug um 19:00 Uhr durch den Bürgermeister an
den Leiter der Feuerwehr und die Löschgruppe Wengern übergeben. Die
anschließende Fahrzeugsegnung wurde von Diakon Erich Reinke
durchgeführt.

Das Fahrzeug ersetzt ein Löschgruppenfahrzeug 16/12 aus dem Jahre
1997. Welches eigentlich nach einer kurzen Überprüfung des Fahrzeuges
weiterhin bei der Löschgruppe Grundschöttel eingesetzt werden sollte.
Doch leider hat dieses Fahrzeug auf der A2 in Bad Oeynhausen seinen
Dienst quittiert, als es auf dem Weg zur Baubesprechung nach
Luckenwalde war.

Hier einige technische Details zu dem Fahrzeug:

Das Fahrzeug wurde von der Firma Rosenbauer auf einem MAN 13.290
TGM 4x4 BL Allradfahrgestell mit Zwillingsbereifung aufgebaut. Das
Fahrzeug besitzt eine Motorleistung von 290 PS und hat ein
automatisiertes Schaltgetriebe. In dem Löschwassertank werden 2.000 l
Wasser mitgeführt. Für Technische Hilfeleistungen ist das Fahrzeug
mit hydraulischen Rettungsgeräten (Schere/Spreizer) neuester
Generation ausgestattet.

Weiterhin ist das Fahrzeug mit einem Notstromaggregat von Eisemann
und einem fest montierten Lichtmast ausgestattet, der vom
Pumpenbedienstand gesteuert werden kann. Die komplette
Fahrzeugbeleuchtung ist, sofern möglich, auf LED-Technik ausgerüstet.
Der Mannschaftsraum ist so konzipiert, dass sechs Atemschutzgeräte
untergebracht sind. Dieses war erforderlich, da das Fahrzeug auf
einem kurzen Radstand aufgebaut worden ist und so nicht der
notwendige Platz im Aufbau vorhanden war, da hier auch noch ein
Sprungretter verlastet wurde. Nach Norm sind ebenfalls eine Schieb-
und Steckleiter auf dem Fahrzeugdach verlastet. Zusätzlich verfügt


das Fahrzeug über eine Rückfahrkamera, eine Heckwarneinrichtung sowie
Digital- und Analogfunk.

Die Anschaffungskosten belaufen sich auf 356.000,00 EUR, inklusive
Beladung und Funk.

Das beigefügte Bildmaterial darf unter der Nennung "Feuerwehr
Wetter (Ruhr)" gerne kostenlos verwendet werden. Weiteres
Bildmaterial kann auf Nachfrage ebenfalls zur Verfügung gestellt
werden.




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Wetter (Ruhr)
Patric Poblotzki
Telefon: 0173-5132151
E-Mail: webmaster(at)feuerwehrwetter.de
www.feuerwehrwetter.de

Original-Content von: Feuerwehr Wetter (Ruhr), übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1870720

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Wetter (Ruhr)

Ansprechpartner: FW-EN
Stadt: Wetter (Ruhr)



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Jugendliches Duo attackiert 16-jährigen Radfahrer am Bierpohlweg: Polizei bittet Zeugen um Kontaktaufnahme
Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 19.09.2019 mit Berichten aus dem Main-Tauber-Kreis
Diebstahl eines Ford Focus
Bus beim Fahrstreifenwechsel berührt- 1 Leichtverletzter
Essen: Beim Anfahren Radfahrerin touchiert - 51-Jährige schwer verletzt - Zeugen gesucht

Alle SOS News von Feuerwehr Wetter (Ruhr)

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de