. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Brandmeldeanlage im U-Bahnhof alarmiert die Feuerwehr frühzeitig - Rauchentwicklung durch explodierte Batterie eines Reinigungsgerätes

16.04.2018 - 18:52 | 1873147



(ots) - Montag, 16. April 2018, 12.27 Uhr, U-Bahnhof
Kirchplatz, Unterbilk

Durch die frühzeitige Alarmierung der Brandmeldeanlage konnten die
Fahrgäste frühzeitig den Bahnhof verlassen. In einem Technikraum am
Bahnsteig war eine Batterie eines Reinigungsgerätes explodiert. Die
Feuerwehr konnte den Rauch in Zusammenarbeit mit der Rheinbahn
schnell aus dem Tunnelsystem befördern. Es gab keine Verletzten.

Am Montagmittag schlug die automatische Brandmeldeanlage des
U-Bahnhofes Kirchplatz Alarm. Als vier Minuten später die
Einsatzkräfte der Feuerwache Hüttenstraße in Unterbilk eintrafen,
hatte die Rheinbahn den Fahrbetrieb auf der Wehrhanh-Linie bereits
gestoppt und die letzten Fahrgäste verließen den Bahnhof. Ein
Mitarbeiter einer Reinigungsfirma schilderte dem Einsatzleiter, dass
in einem Technikraum auf der Bahnsteigebene eine Gelbatterie eines
Reinigungsgerätes explodiert war und der betreffende Raum verraucht
sei.

Aufgrund der guten Schilderung des Arbeiters und der vor Ort
befindlichen Einsatzpläne für die Feuerwehr konnten bereits wenige
Augenblicke später die Löschtrupps Entwarnung geben. Es war zwar
Brandrauch entstanden, aber Flammen mussten die Feuerwehr nicht mehr
löschen. Mittels eines kleinen Löschgerätes kühlte der Trupp die
Batterie und trennte diese von der Stromzufuhr des Reinigungsgerätes.

Die Feuerwehr führte in Absprache mit dem Verkehrsleiter der
Rheinbahn vor Ort Lüftungsmaßnahmen mittels eines elektronischen
Lüfters der Feuerwehr und mehreren leeren Zügen der Rheinbahn durch.
Die U-Bahnen fuhren ohne Fahrgäste besetzt, von Norden nach Süden in
Richtung der Ausfahrt an der Friedrichstraße und beförderten so mit
dem entstehenden Luftzug den Rauch und den Brandgeruch schnell aus
dem Tunnel.

Nach rund 30 Minuten war der Einsatz für die 16 Feuerwehrleute der


Wache Hüttenstraße beendet und die Rheinbahn konnte den regulären
Betrieb auf der Werhahn-Linie wieder aufnehmen. Bei dem Einsatz kamen
keine Menschen zu schaden, der Sachschaden bleibt auf die zerstörte
Batterie beschränkt.




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Düsseldorf
Pressesprecher
Christopher Schuster
Telefon: 0211.8920180
E-Mail: christopher.schuster(at)duesseldorf.de
http://www.feuerwehr-duesseldorf.de

Original-Content von: Feuerwehr Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1873147

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr D

Ansprechpartner: FW-D
Stadt: Düsseldorf



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Stuttgart-Vaihingen (BAB 831): Brennende Sattelzugmaschine verursacht kurzfristige Vollsperrung
Frau bei Absicherung von Fällarbeiten von PKW erfasst - schwerverletzt
Haßloch - Sachbeschädigung an mehreren PKW
Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss - Wiederholungstäter
Grundberührung und Festfahrung eines Flusskreuzfahrtschiffes auf dem Rhein vor Rüdesheim.

Alle SOS News von Feuerwehr D

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de