. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Essen: Presseerklärung der Essener Staatsanwaltschaft und des Polizeipräsidiums Essen- Folgemeldung- Polizei findet nach einem Hinweis einen tödlich verletzten Mann in einer Dachgeschosswohnung

17.04.2018 - 16:01 | 1873948



(ots) - 45326 E- Altenessen-Süd:

Wie wir heute Morgen (Dienstag, 17.4.) berichteten, erhielt die
Essener Polizei am Montagabend (16. April gegen 21.15 Uhr) einen
telefonischen Hinweis, wonach in einer Dachgeschosswohnung an der
Schmemannstraße eine tote Person liegen soll. Polizisten der
Inspektion Nord brachen gewaltsam die Wohnungstür auf und fanden die
beschriebene leblose Person. Noch in der Nacht nahm eine
Mordkommission die umfangreichen Ermittlungen auf. Zwei verdächtige
Männer, die Stunden später am Tatort auffielen, konnten nach einer
kurzen Verfolgung gestellt, überwältigt und festgenommen werden. Im
Laufe des heutigen Tages konnten die beiden Verdächtigen als
Beschuldigte vernommen und zahlreiche Spuren ausgewertet werden.

Folgender Ermittlungsstand ist nunmehr aktuell: Aus noch
unbekannten Motiven wurden dem inzwischen identifizierten 56 Jahre
alten Opfer zahlreiche Stichverletzungen zugefügt. Der in Essen
wohnende Verstorbene starb infolge des massiven Blutverlustes.
Dringend tatverdächtig ist einer der am heutigen Morgen
festgenommenen Männer. Der 22 Jahre alte Mann ist polnischer
Abstammung und hat keinen festen Wohnsitz in Deutschland. Erst vor
wenigen Tagen kam er nach Verbüßung einer Haftstrafe aus deutscher
Haft frei. Nach Auskunft von Kriminalhauptkommissar Ralf Menkhorst,
Leiter der Mordkommission, gestand der Festgenommene die Tat in
seiner ersten Vernehmung. Auch der mit ihm, nach der erfolglosen
Flucht festgenommene 46-jährige Pole, hat keinen festen Wohnsitz in
Deutschland. Möglicherweise, so die ersten Einlassungen der
Beschuldigten, überraschten die anwesenden Polizisten die zum Tatort
zurückkehrenden Beschuldigten. Offenbar planten sie, Spuren zu
verwischen und die Wohnung in Brand zu setzen. Oberstaatsanwältin
Birgit Jürgens von der Essener Staatsanwaltschaft begleitete die


Ermittlungen und führt den festgenommenen 22-jährigen Beschuldigten
heute Nachmittag wegen Totschlags vor den Haftrichter. Geprüft wird
auch die genaue Beteiligung des festgenommenen 46-jährigen Polen.

Familienangehörige des Getöteten konnten heute nach seiner
Identifizierung benachrichtigt werden. Polizeibeamte betreuen sie
seitdem. Unklar ist zurzeit noch der Aufenthalt des 54 Jahre alten
Wohnungsmieters, der dringend aufgefordert wird, sich bei der Polizei
in Essen zu melden./Peke




Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen(at)polizei.nrw.de


https://twitter.com/Polizei_NRW_E
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1873948

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Essen

Ansprechpartner: POL-E
Stadt: Essen

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Mannheim-Innenstadt: Verpuffung in einem Rauchabzug
Heißluftballon musste Fahrt abbrechen und landen
Schwetzingen: Audi A3 prallt nach Bedienfehler in Hauswand
Schwerer Unfall mit Motorradfahrer
Motorradfahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Alle SOS News von Polizei Essen

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de