. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Schieder-Schwalenberg. Glück im Unglück für Busfahrer und Autofahrerin.

18.04.2018 - 13:32 | 1874561



(ots) - Einen großen Schutzengel haben eine Autofahrerin und
ein Busfahrer am Mittwochmittag gehabt, als sie auf der Hauptstraße
von Wöbbel in Richtung Nessenberg unterwegs waren. Der 46-jährige
Busfahrer eines Steinheimer Unternehmens war um kurz vor 12.00 Uhr in
Richtung Schieder unterwegs, als es etwa in Höhe der Einmündung
Nessenberg einen riesigen Knall gab und eine Erschütterung durch den
Bus ging. Er erkannte sofort, dass irgendetwas das Dach des Fahrzeugs
getroffen hatte und stoppte. Tatsächlich war eine etwa im Durchmesser
50 cm starke Buche umgestürzt und auf den Bus gefallen. Da das große
Gefährt zur Vorfallszeit leer war, ist glücklicherweise niemand
verletzt worden. Der Baum rutschte noch während der Fahrt vom Heck
des Busses und krachte auf die Straße. Eine nachfolgende 29-Jährige
konnte ihren VW Golf noch abbremsen, aber auch nicht mehr verhindern,
dass die großen und dicken Zweige des Astwerks die Front ihres Autos
beschädigte. Die Fahrerin kam ebenfalls mit dem Schrecken davon. Die
Feuerwehr zersägte den Baum und er wurde anschließend durch ein
Unternehmen vom Unfallort abtransportiert, so dass die Hauptstraße
recht schnell wieder für den Verkehr freigegeben werden konnte. Als
Ursache geht die Polizei aufgrund der Bodenbeschaffenheit vor Ort
davon aus, dass der Sturz eine Spätfolge vom Sturm "Friederike" ist,
der Anfang des Jahres über Lippe fegte und zahlreiche Bäume
entwurzelt bzw. Gefahrenstellen verursacht hat. Spekulationen gehen
in die Richtung, dass die vermutlich angeschlagene Wurzel aufgrund
des seit Tagen trockenen Klimas keinen richtigen Halt mehr gefunden
hat, weil sich der Boden zusammengezogen hat. Ein anderes Extrem ist
große Nässe im Boden, die der Wurzel ebenfalls keinen richtigen Halt
mehr bietet. Während der Bus Totalschaden ist, kann der PKW
vermutlich wieder instand gesetzt werden.






Rückfragen bitte an:

Polizei Lippe
Pressestelle
Uwe Bauer
Telefon: 05231/609-5050 o. 0171-3078230
Fax: 05231/609-5095
www.polizei.nrw.de/lippe

Original-Content von: Polizei Lippe, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1874561

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Lippe

Ansprechpartner: POL-LIP
Stadt: Lippe

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Pressemitteilung der PI Apolda vom 22.09.2019
Verkehrsunfallflucht auf der B418
(KA) Karlsruhe - Randalierer in der Weststadt festgenommen / Polizei sucht weitere mögliche Geschädigte
Verkehrsunfall mit verletztem Fzg. Lenker
A6/Waldmohr, Großkontrolle der Autobahnpolizei Kaiserslautern

Alle SOS News von Polizei Lippe

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de