. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

starke Rauchentwicklung in Mehrfamilienhaus - Feuerwehr rettete Katze aus Wohnung

20.04.2018 - 19:03 | 1876557



(ots) -
KZW - Ratingen- Breitscheid, Mintarder Weg, 16:53 Uhr; 20.04.2018

Zu einem vermuteten Wohnungsbrand am Mintarder Weg in Ratingen-
Breitscheid wurde die Feuerwehr Ratingen am heutigen Spätnachmittag
gegen 16:53 Uhr alarmiert.

Laut der Meldung auf dem Alarmschreiben hat ein Rauchwarnmelder in
einer Wohnung im Erdgeschoss ausgelöst und es roch stark nach Qualm.

Bei Eintreffen der ersten Kräfte vor Ort war Brandgeruch
wahrnehmbar, es drang aber noch kein Rauch durch die Wohnungstür in
den Treppenraum.

Laut weiteren Bewohnern des Gebäudes, die alle bereits das Objekt
verlassen hatten, waren keine Personen mehr in der Wohnung.
Allerdings wurde mitgeteilt, dass die Mieterin eine Katze habe.

Durch die Kräfte wurde schnellstmöglich ein Löschangriff
aufgebaut. Des Weiteren wurde ein spezieller Rauchschutzvorhang in
den Türrahmen eingesetzt um den Austritt von Rauch in den Treppenraum
zu verringern. Ein Trupp rüstete sich mit Atemschutz aus um in die
Wohnung vorzugehen. Die Kräfte vergewisserten sich, dass tatsächlich
keine Personen mehr in der Wohnung sind und leiteten zeitgleich die
Rettung des vermissten Tieres ein.

Da es keinerlei alternativen Zugangsmöglichkeiten zur Wohnung gab,
musste schweres Brechwerkzeug genutzt werden um die
Wohnungseingangstür zu öffnen.

Weitere Trupps mit Atemschutz standen während des Vorgehens an der
Eingangstür bereit.

Es wurden weder Personen noch die vermisste Katze in der Wohnung
gefunden. Nach kurzer Zeit stand aber der Grund für die
Rauchentwicklung fest: Eine Holzbrett lag auf dem Herd, bei dem eine
der Heizplatten nicht komplett ausgeschaltet waren. Der Herd wurde
abgeschaltet, das noch kokelnde Küchenbrett ins Freie gebracht und
abgelöscht. Die Katze wurde in der obersten Etage des Gebäudes


gefunden, in die sie geflüchtet war. Sie wurde unbeschadet, aber sehr
verängstigt, an die Mieterin der Wohneinheit übergeben.

Während der Einsatzmaßnahmen war der Mintarder Weg für den
Kraftverkehr nicht befahrbar, die anwesende Polizei sperrte den
Bereich ab.

Die Wohnung sowie der Treppenraum wurden mit einem
Hochleistungslüfter vom Rauch befreit.

Die Feuerwehr Ratingen war mit den Löschzügen Breitscheid der
freiwilligen Feuerwehr, dem Löschzug der Berufsfeuerwehr sowie dem
Rettungsdienst der Städte Ratingen / Heiligenhaus ca. 45 min mit 7
Fahrzeugen und 25 Einsatzkräften vor Ort.

Auch bei diesem Einsatz zeigt einmal mehr die Notwendig- &
Sinnhaftigkeit von Rauchwarnmeldern in Wohnobjekten. Es ist nur dem
Umstand, dass der Rauchwarnmelder die Nachbarn alarmierte, zu
verdanken, so dass hier kein größerer Schaden entstanden ist. (D.
Roßmeier)

Fotos: Feuerwehr Ratingen




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Ratingen
Daniel Roßmeier
Telefon: 02102 - 550 370 30
E-Mail: daniel.rossmeier(at)ratingen.de
www.feuerwehr-ratingen.de

Original-Content von: Feuerwehr Ratingen, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1876557

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Ratingen

Ansprechpartner: FW Ratingen
Stadt: Ratingen



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Feuerwehr Ratingen

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de