. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Brand im 1. Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses - Gebäude unbewohnbar - keine Verletzten

21.04.2018 - 16:19 | 1876740



(ots) -
Am Samstagmittag (21.04.2018) kam es um kurz nach 13.00 Uhr auf
der Hochstraße in Recklinghausen-Grullbad zu einem Wohnungsbrand.
Glücklicherweise wurde hierbei keine Person verletzt.

Die Feuerwehr Recklinghausen wurde um 13.10 Uhr in den Stadtteil
Grullbad alarmiert. An der Einsatzstelle drang bereits aus einer
Wohnung im ersten Obergeschoss des zweigeschossigen
Mehrfamilienhauses Brandrauch. Der Einsatzleiter ließ umgehend sowohl
von außen als auch von innen den Brand mit Trupps unter Atemschutz
als auch über zwei in Stellung gebrachte Drehleitern bekämpfen. Trotz
der Löschmaßnahmen der Feuerwehrkräfte konnte sich der Brand durch
die Zwischendecke des ersten Obergeschosses in das Erdgeschoss
hinunter ausbreiten. Hierdurch wurde es nötig, den Boden des ersten
Obergeschosses aufzunehmen und den Brand in der Zwischendecke
effektiv zu bekämpfen. Durch die intensiven Löschmaßnahmen konnte der
Brand letzten Endes unter Kontrolle gebracht werden und abgelöscht
werden. Zeitweise befanden sich vier Atemschutztrupps zeitgleich im
Einsatz, um den Brand zu bekämpfen.

Durch den Brand kam eine weibliche Person (1981 geboren) in
Kontakt mit Brandrauch. Sie wurde rettungsdienstlich vor Ort
untersucht, musste aber nicht in ein Krankenhaus transportiert
werden.

Durch das Feuer wurde das komplette Gebäude, insbesondere das
Erdgeschoss und das erste Obergeschoss, soweit in Mitleidenschaft
gezogen, dass das Gebäude aktuell nicht bewohnbar ist.

Der Einsatz dauerte bis circa 16.00 Uhr an. Im Einsatz befanden
sich die Löschzüge Feuer- und Rettungswache, Süd, Ost, Hochlar sowie
der Rettungsdienst mit einem Notarzt und einem RTW. Der Löschzug
Altstadt sicherte von der Feuer- und Rettungswache aus den
Grundschutz für das weitere Recklinghäuser Stadtgebiet.



Zur Brandursache und Höhe des Sachschadens kann die Feuerwehr
keine Aussagen treffen und verweist auf die polizeilichen Auskünfte
in eigener Zuständigkeit.




Feuerwehr Recklinghausen
Pressesprecher
Christian Schell
Telefon: 02361-30699 1206
Telefon: 02361-30699 1120 (Wachabteilungsleiter, außerhalb der
Bürozeiten)
Mobil: 01525-9180490
E-Mail: christian.schell(at)feuerwehr-recklinghausen.de
http://www.feuerwehr-recklinghausen.de/

Original-Content von: Feuerwehr Recklinghausen, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1876740

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Recklinghausen

Ansprechpartner: FW-RE
Stadt: Recklinghausen



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

ABC-Einsatz für die Feuerwehr -Gasgeruch in Grundschöttel-
Versammlungslage in Dortmunder Nordstadt beendet - Bilanz der Dortmunder Polizei
Feuer im Mehrfamilienhaus 3 Personen durch Feuerwehr gerettet
Verkehrsunfall mit tödlich verletztem Motorradfahrer
Kellerbrand in Bonn-Poppelsdorf - Vermutliche Selbstentzündung eines Putzlappens führte zu Feuerwehreinsatz

Alle SOS News von Feuerwehr Recklinghausen

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de