. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Der gefälschte Ausweis war erst der Anfang- Erfolgreiche Personenkontrolle im Hauptbahnhof Mannheim

23.04.2018 - 15:35 | 1878314



(ots) - Beamte der Bundespolizeireviers Mannheim haben
gestern Nachmittag einen 23-jähriger Algerier im Hauptbahnhof
verhaftet.

Der Mann wies sich im Rahmen einer Personenkontrolle mit einer
französischen Identitätskarte aus. Bei der Überprüfung des Dokumentes
stellten die Bundespolzisten jedoch fest, dass dieses gefälscht ist.
Durch Überprüfung der rechtmäßigen Personalien wurde festgestellt,
dass gegen den Algerier ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft
Heidelberg wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz vorliegt.
Er wurde zu einer Geldstrafe von 450 Euro, ersatzweise 30 Tagen Haft,
verurteilt. Des Weiteren lagen zwei Ausschreibungen zur
Aufenthaltsermittlung in Strafverfahren wegen Diebstahls vor.

Im Rahmen der Durchsuchung des Verhafteten wurde ein Smartphone
aufgefunden, welches im Rahmen eines Diebstahls entwendet worden ist.
Weiterhin führte er mehrere Dokumente und Mitgliedausweise, die auf
die Alias-Personalien ausgestellt waren, sowie einen Joint mit sich.

Zudem hält sich der Mann als abgelehnter Asylbewerber und damit
unerlaubt in Deutschland aus. Ihm wurde bereits im März 2016 die
Abschiebung angedroht. Seitdem ist er untergetaucht.

Gegen den 23-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen
Urkundenfälschung, Verstoßes gegen das Aufenthaltsgesetz und das
Betäubungsmittelgesetz, mittelbarer Falschbeurkundung, Betrugs und
Diebstahls eingeleitet.

Er wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.




Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Karlsruhe
Carolin Bartelt
Telefon: 0721 12016 - 103
E-Mail: bpoli.karlsruhe.oea(at)polizei.bund.de
www.polizei.bund.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell


Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1878314

Kontakt-Informationen:
Firma: Bundespolizeiinspektion Karlsruhe

Ansprechpartner: BPOLI-KA
Stadt: Karlsruhe

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Verkehrsunfallflucht in Hoheneggelsen
Bottrop: Provokationen und Steinewürfe nach Demonstration - acht Verletzte
Warendorf - Einbruch in Einfamilienhaus
Pressemeldung des Polizeipräsidium Heilbronn mit einem Bericht aus dem Stadtgebiet Heilbronn
Sassenberg - Tür an Rohbau in Brand gesetzt

Alle SOS News von Bundespolizeiinspektion Karlsruhe

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de