. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Polizei führt Fahndungsmaßnahme zur Bekämpfung mobiler Kriminalität entlang der Autobahnen durch!

27.04.2018 - 21:18 | 1881740



(ots) - Die
Verkehrsdirektion des Polizeipräsidiums Koblenz führte am Donnerstag,
26.04.2018 und am Freitag, 27.04.2018, intensive Fahndungsmaßnahmen
zur Kriminalitätsbekämpfung auf den Bundesautobahnen durch. Hierfür
wurden auf der BAB 3 auf dem Rastplatz Montabaur und auf der BAB 61
auf dem Gelände der Polizeiautobahnstation Mendig ganztägig
Kontrollstellen eingerichtet, bei welchen neben einer Vielzahl von
Einsatzkräften aus verschiedenen Polizeidienststellen aus
Rheinland-Pfalz auch Fahndungskräfte aus Hessen , Bayern, der
Bundespolizei, des Zolls und auch den Niederlanden eng
zusammenarbeiteten.

Insgesamt waren nahezu 150 Einsatzkräfte in das Geschehen auf und
entlang der Autobahnen eingebunden.

Mit dieser besonderen Fahndungsmaßnahme setzte die Polizei einen
Impuls zur Bekämpfung der Kriminalität, bei welcher in häufigen
Fällen die Bundesautobahnen als Reise- und Fluchtwege genutzt werden.
Die dort agierenden sogenannten "Reisenden Täter" sind oftmals
polizeibekannte Mehrfach- und Intensivtäter, welche in den
verschiedensten Deliktsbereichen, wie beispielsweise Diebstähle
von/aus KFZ oder Einbrüche in Wohn- und Geschäftsräume entlang der
Autobahn, auffällig werden. Die Täter treten nicht selten als
Tätergruppen auf, sind zumeist gut organisiert und gehen
professionell bei ihren Beutezügen vor. Die Anonymität auf dem
grundsätzlich stark befahrenen Verkehrsweg "Autobahn" kommt ihnen bei
ihrem Tun zugute.

Im Rahmen der durchgeführten Kontrollmaßnahmen wurden
schwerpunktmäßig PKW, aber auch Transporter kontrolliert, welche als
Transportmittel für eventuelle Diebesbeute in Frage kommen konnten.

Die Ergebnisse:

- 1086 Personen kontrolliert
- 612 Fahrzeuge überprüft
- 3 Personen mit Haftbefehlen festgenommen
- 28 Strafanzeigen erstattet, davon



6 Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz, 5 Urkundenfälschungen
(Führerscheine u. KFZ-Kennzeichen), 2 Verdacht der Hehlerei v.
Diebesgut, 8 Verstöße Pflichtversicherungsgesetz, 4 Fahren ohne
Fahrerlaubnis, 1 Verdacht der Geldwäsche - 9000.- Euro
sichergestellt, mehrere Handys als Diebesgut sichergestellt, ein fest
verbautes Navigationsgerät als Diebesgut sichergestellt, 10
Fahrzeugführer führten ihr KFZ unter Drogeneinwirkung, 3
Ordnungswidrigkeiten wegen Verstoß gegen das Waffengesetz.

Darüber hinaus wurden auch diverse Ordnungswidrigkeitenanzeigen
erstattet, darunter 9 Fälle wegen des Verstoßes gegen das
Personenbeförderungsgesetz, wobei 4 Sicherheitsleistungen in der
Gesamthöhe von 6600.- Euro einbehalten wurden.




Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Koblenz
Verkehrsdirektion Koblenz
Telefon: 0261-103-3301
E-Mail: vdkoblenz(at)polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.koblenz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Koblenz, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1881740

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeipr

Ansprechpartner: POL-PPKO
Stadt: Polizeipräsidium Koblenz, überregional

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizeipr

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de