. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus an der Hattinger Straße - Feuerwehr rettet sieben Personen aus verrauchtem Gebäude

01.05.2018 - 02:28 | 1883435



(ots) -
Durch einen Kellerbrand erlitten sieben Personen in der Nacht auf
den 1. Mai eine leichte Rauchvergiftung. Sie mussten von der
Feuerwehr zum Teil über Leitern gerettet werden.

Um 23:50 Uhr erreichten die Leitstelle der Feuerwehr gleich
mehrere Notrufe aus einem Mehrfamilienhaus an der Hattinger Straße
Ecke Hunscheidtstraße. Alle Anrufer berichteten von starkem
Brandrauch im Treppenraum des Hauses, der ihnen die Flucht ins Freie
unmöglich machte.

Aufgrund dieser Meldung wurden umgehend zwei Löschzüge sowie
Einheiten des Rettungsdienstes ins Ehrenfeld alarmiert. Als die
Einsatzkräfte der nahegelegenen Innenstadtwache kurze Zeit später den
Brandort erreichten, machten sich bereits an mehreren Fenstern
Personen bemerkbar und riefen um Hilfe. Der Treppenraum des
fünfgeschossigen Gebäudes war zu diesem Zeitpunkt bereits komplett
verraucht. Sofort begannen die Einsatzkräfte mit der Menschenrettung
über tragbare Leitern und über zwei Drehleitern auf der Vorder- und
Rückseite des Hauses. Insgesamt sechs Personen konnten so gerettet
werden, eine weitere Personen wurde mit Hilfe einer sogenannten
Fluchthaube ins Freie geführt. Alle sieben Personen wurden durch den
Rettungsdienst und einen Notarzt erstversorgt und mussten mit
leichten Rauchvergiftungen in verschiedene Krankenhäuser
transportiert werden.

Parallel zur Menschenrettung gingen weitere Trupps zur
Brandbekämpfung in das Gebäude vor. Der Brandherd konnte schnell im
Keller des Hauses gefunden werden. Es brannte Mobiliar und gelagerte
Gegenstände. Nach knapp 20 Minuten war der Brand unter Kontrolle.

Im weiteren Einsatzverlauf wurden alle Wohnungen des Hauses
kontrolliert und das Gebäude mit Hochleistungslüftern vom Brandrauch
befreit. Diese Maßnahmen sowie die Nachlöscharbeiten zogen sich bis


kurz nach 2.00 Uhr hin. Insgesamt 50 Einsatzkräfte der Feuerwehr
waren vor Ort, wobei die Berufsfeuerwehr durch die Löscheinheiten
Bochum-Mitte und Heide der Freiwilligen Feuerwehr unterstützt wurde.

Zur Brandursache hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen.




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Bochum
Pressestelle
E-Mail: feuerwehr-pressestelle(at)bochum.de
Telefon: 0234 9254-978
Verfasser: Simon Heußen
http://notfallinfo-bochum.de

Original-Content von: Feuerwehr Bochum, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1883435

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Bochum

Ansprechpartner: FW-BO
Stadt: Bochum



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

++ Junger Biker bei Unfall verletzt ++ Taschendiebstahl in der Bäckerei ++ 26-jähriger Autofahrer unter Drogenverdacht ++
Wildunfall
Lampertheim: Versuchter Einbruch in Bäckerei
Maskierte berauben 29-Jährigen
Mutter verhindert schlimmen Verkehrsunfall - #polsiwi

Alle SOS News von Feuerwehr Bochum

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de