. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Polizei stellt erneut unerlaubte Fahrgastbeförderung fest

- Verkehrsunsicherer Kleinbus sofort aus dem Verkehr gezogen -

02.05.2018 - 14:26 | 1884383



(ots) -
Bereits am Freitag, 27.04.2018 kontrollierte die
Schwerverkehrskontrollgruppe der Verkehrsdirektion Koblenz auf der
BAB 3, Rastplatz Montabaur im Laufe des späten Vormittags einen mit
Fahrgästen besetzten Kleinbus. Es wurde festgestellt, dass das aus
dem süd-osteuropäischen Raum stammende Unternehmen mit dem Kleinbus
einen nicht genehmigten grenzüberschreitenden Gelegenheitsverkehr
durchführte.

Auch konnte der Fahrer seine Lenk- und Ruhezeiten nicht
nachweisen, da weder ein Kontrollgerät im Fahrzeug eingebaut war,
noch entsprechende Kontrollblätter als Tätigkeitsnachweise vorgelegt
wurden. Über die Fahrgäste konnte letztlich ermittelt werden, dass
der Fahrer bis zum Kontrollzeitpunkt bereits über 20 Stunden mit dem
Kleinbus unterwegs war, ohne entsprechende Ruhezeiten eingelegt zu
haben.

Eine eingehende Prüfung des im Kleinbus mitgeführten Gepäcks
führte zum Auffinden von insgesamt ca. 60 kg frischem
Schweinefleisch, frischem Geflügelfleisch und Frischfisch, welches
für den Eigenbedarf bestimmt sein sollte. Da aber die Lebensmittel
ungekühlt inmitten des Gepäcks verladen, teilweise nur in Müllsäcken
verstaut und zum Teil schon verdorben waren, wurde unmittelbar das
zuständige Veterinäramt informiert. Dieses stellte fest, dass die
Lebensmittel nicht mehr zum Verzehr geeignet waren und einer direkten
Entsorgung zugeführt werden mussten. Aufgrund der festgestellten
lebensmittelrechtlichen Verstöße wurde die Zahlung einer
Sicherheitsleistung in Höhe von 1.000,- EUR angeordnet.

Eine weitergehende technische Überprüfung des Kleinbusses führte
zudem zur Feststellung nicht unerheblicher Mängel. Die Untersuchung
bei einer Prüforganisation bestätigte die polizeilichen
Feststellungen. Neben starkem Ölverlust und erheblichen
Bremsenmängeln wurden diverse Durchrostungen, bis hin zu mehrfachen


Brüchen am Fahrzeugrahmen, festgestellt. Fazit des Prüfers:
Verkehrsunsicher.

Die Weiterfahrt wurde unmittelbar untersagt und
Fahrzeugkennzeichen und Zulassungsbescheinigung zwecks sofortiger
Außerbetriebsetzung des Fahrzeugs eingezogen. Zusätzlich mussten
Firma und Fahrer wegen der festgestellten technischen Mängel, der
Verstöße gegen die Sozialvorschriften im Straßenverkehr und der
unerlaubten gewerblichen Personenbeförderung noch eine
Sicherheitsleistung von insgesamt 1750,- EUR hinterlegen.




Rückfragen bitte an:

Verkehrsdirektion Koblenz

Telefon: 0261-103-3355
www.polizei.rlp.de/vd.koblenz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Verkehrsdirektion Koblenz, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1884383

Kontakt-Informationen:
Firma: Verkehrsdirektion Koblenz

Ansprechpartner: POL-VDKO
Stadt: 56412 Heiligenroth

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Esslingen-Zell: Brand mit einer tödlich verletzten Person
Sportbootunfall
Pressemeldung Polizeidirektion Limburg-Weilburg, 18.11.2018
Vermeintlicher Kaminbrand in der Paulstraße
(UL) Merklingen - Großbrand verhindert / Am Sonntagnachmittag kommt es in Merklingen in einem landwirtschaftlichen Anwesen zu einem Brandausbruch.

Alle SOS News von Verkehrsdirektion Koblenz

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de