. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Verkehrskontrollwoche in der Stadt Koblenz - Handyverstöße ganz weit vorn

05.05.2018 - 18:40 | 1886438



(ots) - Das Thema Ablenkung im Straßenverkehr stellt
rheinland-pfalzweit ein Schwerpunktthema der polizeilichen
Verkehrssicherungsarbeit dar. Aktuelle Forschungen belegen, dass
Fahrzeugführer bei der Nutzung des Mobiltelefons erheblich vom
Verkehrsgeschehen abgelenkt werden. Gerade im Stadtverkehr mit
Radfahrern und Fußgängern birgt diese Ablenkung großes Potential für
schwere Verkehrsunfälle.

Aufgrund dieses Befundes führte die Polizeiinspektion Koblenz 1,
wie in den Jahren zuvor, eine Kontrollwoche mit dem Schwerpunkt
"Nutzung von Mobiltelefonen im Straßenverkehr" durch. Gezielte
Kontrollmaßnahmen sollten so für das Thema sensibilisieren und
Verkehrssünder zum Nachdenken anregen. Die Kontrollstellen wurden
verteilt im gesamten Stadtgebiet und jeweils nur für wenige Stunden
eingerichtet.

Aus polizeilicher Sicht alarmierend ist die Bilanz dieser
Kontrollwoche. So konnten im Zeitraum vom 23. April bis zum 27. April
im Dienstgebiet der Polizeiinspektion Koblenz 1 insgesamt 314
Verkehrsverstöße festgestellt werden. Mit 164 erreichten die
Handyverstöße im Vergleich zur Kontrollwoche des vorherigen Jahres
ihren bisherigen Höchststand. Sie lagen damit auch erstmals über der
Anzahl der registrierten Gurtverstöße, die sich auf 127 Fälle belief.
Fast durchgängig zeigte sich Unverständnis für die Ahndung dieser
Verstöße bei den betroffenen Fahrern und insgesamt eine
Bagatellisierung der Handynutzung am Steuer. Erstaunte Reaktionen
ernteten die Beamten dann jedoch bei Eröffnung der Bußgelder, derzeit
100,- EUR und ein Punkt für Kraftfahrzeugführer und 55,- EUR für
Radfahrer. In einem Fall kam es sogar zu einer tätlichen
Auseinandersetzung, beim Versuch den eingesetzten Beamten ein
ausgefülltes Formular zu entreißen. Trauriger Abschluss der
Kontrollwoche war ein Verkehrsunfall. Auf der der Kontrollstelle


gegenüberliegenden Fahrbahn fuhr ein Fahrzeugführer dem
Vorausfahrenden auf, weil er parallel eine Textnachricht schrieb und
nicht auf den Verkehr achtete. Dieser Auffahrunfall könnte im
Ergebnis zu einer Buße von 200,- EUR, der Erteilung von zwei Punkten
und einem Monat Fahrverbot führen.

Mit dieser Kontrollwoche ist dieses Thema jedoch nicht
abgeschlossen. Im Rahmen eines Maßnahmenplans wird die
Polizeiinspektion Koblenz 1 das Thema Ablenkung im Straßenverkehr
weiter aktiv begleiten.




Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Koblenz 1

Telefon: 0261-103-0
E-Mail: pikoblenz1(at)polizei.rlp.de

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Koblenz, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1886438

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeidirektion Koblenz

Ansprechpartner: POL-PDKO
Stadt: Koblenz

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizeidirektion Koblenz

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de