. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Ermittlungserfolg für die Polizei im Wangerland - Eine vierköpfige Tätergruppe ist dringend tatverdächtig - die durch die Taten entstandenen Schäden liegen im 5-stelligen Bereich

07.05.2018 - 14:51 | 1887729



(ots) - wangerland. Seit längerer Zeit beschäftigen
sich die Beamten der Polizeistation Wangerland immer wieder mit
kleineren Brände, mutwilligen Sachbeschädigungen an Pkw bzw.
zerstochenen Reifen.

Zurzeit stehen aufgrund der intensiv geführten Ermittlungen vier
mutmaßliche Täter in dringendem Tatverdacht, für über 20 Taten
verantwortlich zu sein.

Was war passiert?

Am 05.03.2018 zündeten Unbekannte ein in der Straße Groß
Münchhausen stehendes Glückwunschplakat an, das an einem
Holzrahmengestell befestigt und an der Straße vor dem Haus
aufgestellt war.

In den Nächten zuvor kam es immer wieder zu angezeigten
Sachbeschädigungen, bei denen den ermittelnden Beamten schnell klar
war, dass diese mutwillig geschehen sein müssen.

So wurde Anfang März das Faltdach eines in Jever stehenden
Cabriolets aufgeschlitzt und der Pkw anschließend mit Bauschaum
besprüht. In derselben Nacht wurde in der Gemeinde Wangerland eine
Holzhütte angezündet, darauffolgend die an einer Grundschule
stehenden Müllcontainer in Brand gesetzt.

Im Rahmen der intensiv geführten Ermittlungen richtete sich der
Fokus auf eine aus der Gemeinde Wangerland kommenden Gruppe von vier
Personen in einem Alter von 18 - 23 Jahren.

So werden nach derzeitigem Stand der Ermittlungen den mutmaßlichen
Tätern noch weitere Fälle zugeordnet.

Bereits im September 2017 kam es in Hohenkirchen am Gelände des
"Wangermeer" zu einer Sachbeschädigung durch in Brand setzen von zwei
Dixi-Klos. Die Beamten stellten bei ihrer Tatortaufnahme fest, dass
die mobilen Toiletten mit Hilfe von Brandbeschleuniger angezündet und
völlig zerstört wurden.

In derselben Nacht wurden von den Tätern auch noch zwei sogenannte
Rundballen und ein Briefkasten, ebenfalls mit Hilfe von


Brandbeschleuniger, entzündet.

Nur einen Tag später wurde eine angezündete Restmülltonne
zerstört.

An den Weihnachtsfeiertagen 2017 kam es im Bereich Hohenkirchen zu
insgesamt 16 Sachbeschädigungen an Pkw und Anfang Februar 2018 in
Jever zu einer Sachbeschädigung an einem Pkw. An diesem total
demolierten Fahrzeug wurde nicht nur der Lack zerkratzt und die
Außenspiegel abgetreten, sondern auch noch eine Fahrzeugscheibe mit
einem Stein zerstört.

Die vier Tatverdächtigen zeigten sich bei den polizeilichen
Vernehmungen kooperativ und reumütig. Nach Angaben eines 19-Jährigen
habe man eine besondere Herausforderung bzw. den besonderen "Kick"
gesucht.

Die Ermittlungen, insbesondere die Tatbeteiligung der einzelnen
Personen dauern an.

Die durch die Straftaten entstandenen Schäden liegen im
5-stelligen Bereich.




Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland
Pressestelle Wilhelmshaven
Telefon: 04421/942-104
und am Wochenende über 04421 / 942-215
www.polizei-wilhelmshaven.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1887729

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

Ansprechpartner: POL-WHV
Stadt: Wilhelmshaven

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de