. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Person nach Grill-Unfall schwer verletzt

10.05.2018 - 18:49 | 1889936



(ots) -
Eingesetzt waren ein Rettungswagen, ein Notarzteinsatzfahrzeug,
der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr sowie der Rettungshubschrauber
Christoph 9 aus Duisburg.

Beim Anzünden eines Kohle-Grills kam es zu einer Stichflamme,
wobei sich eine Person schwere Verbrennungen zuzog. Sofort
eingeleitete Erste-Hilfe-Maßnahmen wurden ergänzt durch eine
rettungsdienstliche Erstversorgung. Aufgrund der Schwere der
Verletzung wurde ein schneller und schonender Transport des Patienten
mittels Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik nach Duisburg
notwendig. Als Landeplatz für den Rettungshubschrauber diente dabei
eine Wiese in der Nähe. Mittels des Rettungswagens wurde der Patient
dort hin transportiert.

Die Feuerwehr weist in diesem Zusammenhang auf folgende
Sicherheitshinweise zum Grillen hin: 1. Grillstelle nie
unbeaufsichtigt lassen. 2. Immer ein geeignetes Löschmittel
bereithalten. 3. Nie brennbare Flüssigkeiten in einen brennenden
Grill kippen. 4. Nur vom Fachhandel zugelassene Grillanzünder
verwenden. 5. Kleine Kinder nicht unbeaufsichtigt an den Grill
lassen. 6. Nie brennendes Fett mit Wasser ablöschen. 7. Stellen Sie
den Grill nicht auf, wo es zu einer Brandgefährdung kommen kann, wie
zum Beispiel: an oder unter Zelten, Sonnenschirmen, Carports, unter
Bäumen oder auf trockenen Rasenflächen. 8. Heiße Asche nicht in
Müllbehältern entsorgen. 9. Sollte es trotz aller Vorsichtmaßnamen
doch zu einem Brand kommen, rufen sie sofort die Feuerwehr oder bei
Verbrennungen den Rettungsdienst unter der Notrufnummer 112

Einsatzleiter: Brandoberinspektor André Weißhaupt




Rückfragen bitte an:

Stadt Mönchengladbach
Fachbereich 37 - Feuerwehr
Führungs- und Lagezentrum
Stockholtweg 132
41238 Mönchengladbach
Telefon: 02166/9989-0


Fax: 02166/9989-2114
Pressebetreuung: 02166/9786535
E-Mail: leitstelle.feuerwehr(at)moenchengladbach.de
http://www.feuerwehr-mg.de/

Original-Content von: Feuerwehr Mönchengladbach, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1889936

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr M

Ansprechpartner: FW-MG
Stadt: Mönchengladbach-Mülfort, 10.05.2018, 15:01 Uhr, Hövelstraße



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Fußgänger angefahren und schwer verletzt
Ahrbergen - Diebeszug durch Scheune eines Gehöfts
Sarstedt - versuchter Fahrraddiebstahl durch Ummontieren von Reifen
Heyersum - ED in Einfamilienwohnhaus
POL-GÖ: (653/2019) Verkehrsunfall, mehrere beteiligte PKW, mehrere Leichtverletze, Autobahn Rtg.Norden vorübergehend gesperrt

Alle SOS News von Feuerwehr M

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de