. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Bundespolizei Dresden erwartet hohes Aufkommen an Zugreisenden aufgrund der Fußballbegegnung SG Dynamo Dresden - 1. FC Union Berlin am kommenden Sonntag

11.05.2018 - 11:00 | 1890200



(ots) - Am kommenden Sonntag, dem 13.05.2018 um 15:30 Uhr,
findet in der 2. Bundesliga die Spielbegegnung zwischen der SG Dynamo
Dresden und dem 1. FC Union Berlin in Dresden statt. Die
traditionsreiche Begegnung sorgt in den Fanlagern beider Vereine für
sehr großes Interesse und ein ausverkauftes DDV-Stadion.

Die Bundespolizei Dresden rechnet ab dem späten Vormittag mit
einem deutlichen Anstieg Bahnreisender in den Zügen nach Dresden,
insbesondere aus dem Raum Leipzig, Senftenberg und Ruhland sowie in
den Nahverkehrszügen aus dem Dresdner Umland, da aus allen diesen
Richtungen Fans beider Vereine unterwegs sein werden. Hinzu kommt,
dass erfahrungsgemäß über das Wochenende überdurchschnittlich viele
Ausflügler in Zügen von und nach Dresden bis in die Abendstunden
unterwegs sind. Es ist durchaus denkbar, dass Zugkapazitäten trotz
maximal möglicher Aufstockung ausgeschöpft sein könnten. Außerdem
finden am Hauptbahnhof Dresden umfangreiche Bauarbeiten statt, woraus
Zugverlegungen resultieren und temporäre polizeiliche Maßnahmen, wie
Absperrungen, erforderlich werden könnten.

Die Bundespolizei in Dresden, die die An- und Abreise der
Anhängerschaften bahnseitig polizeilich absichert, wünscht ALLEN
Beteiligten ein leidenschaftliches und friedliches Fußballspiel.

Der Einsatz wird von einem Twitter-Team der Bundespolizei
begleitet. Diesem können Interessierte unter (at)bpol_pir folgen.




Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Dresden
Pressestelle
Telefon: 0351 / 81502 - 2020
E-Mail: bpoli.dresden.oea(at)polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Dresden, übermittelt durch news aktuell


Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1890200

Kontakt-Informationen:
Firma: Bundespolizeiinspektion Dresden

Ansprechpartner: BPOLI DD
Stadt: Dresden

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Bundespolizeiinspektion Dresden

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de