. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Streitigkeiten, Unfälle, Einbruch, Brand, Körperverletzungen, Mädchen angesprochen, Gewahrsam, Vorfall an Flüchtlingsunterkunft

12.05.2018 - 13:32 | 1891066



(ots) - Streitigkeit eskaliert

Zwischen einer 26 jährigen Frau und zwei bislang unbekannten
Personen ist es am Freitag gegen 23.45 Uhr vor einem Lokal in der
Bahnhofstraße zu einer verbalen Auseinandersetzung gekommen. Ein 67
jähriger Passant wollte schlichtend eingreifen und wurde von einem
der beiden unbekannten Männer hierauf mit der Faust ins Gesicht
geschlagen. Zusätzlich warf er dem Passanten noch einen Aschenbecher
ins Gesicht. Anschließend flüchteten die Unbekannten, von welchen
keine nähere Beschreibung vorliegt. Der 67 Jährige musste mit
Gesichtsverletzungen in einem Krankenhaus behandelt werden.

Walddorfhäslach (RT) : Radfahrer verletzt

Auf einem landwirtschaftlichen Weg auf Gemarkung Walddorfhäslach
ist es im Gewann Sulzsteige am Freitag gegen 14.30 Uhr zu einem
Verkehrsunfall gekommen, bei dem ein 58 jähriger Radfahrer verletzt
wurde. Nach bisherigem Ermittlungsstand wollte der Lenker eines
Traktors mit einer Kette einen Baumstamm von einem Abhang hochziehen.
Die Kette war zum Unfallzeitpunkt auf einer Höhe von etwa 30 cm über
den landwirtschaftlichen Weg gespannt. Die Arbeitsstelle war nicht
abgesichert, so dass der Radfahrer die Kette übersah und mit seinem
Mountainbike über sie stürzte. Er musste mit schweren Verletzungen in
ein Krankenhaus eingeliefert werden.

St.Johann-Würtingen (RT): Einbruch in Wohnhaus

In der Zeit zwischen Sonntag, 06.05. und Freitag, 11.05.2018 ist
in eine Wohnung in der St. Johanner Straße eingebrochen worden.
Bislang unbekannte Täter brachen die Wohnungstür auf und durchsuchten
im Anschluss sämtliche Räume. Ihnen fielen diverse Schmuckstücke und
Münzgeld in die Hände. Der Wert des Diebesgutes kann noch nicht
beziffert werden.

Metzingen-Glems (RT): Fußgänger grundlos schwer verletzt
(Zeugenaufruf)



Ein 21 jähriger Fußgänger ist am Samstag kurz nach 01.00 Uhr im
St. Johanner Weg schwer verletzt worden. Nach dem bisherigen Stand
der Ermittlungen hielt ein dunkler Geländewagen Range Rover mit
Backnanger Zulassung neben ihm und die Insassen fragten ihn nach
einer möglichen Übernachtungsmöglichkeit in der Umgebung. Der 21
Jährige empfahl eine entsprechende Möglichkeit, worauf der
Geländewagen davon fuhr. Er wendete jedoch im Anschluss und hielt
erneut bei dem Fußgänger, wonach ein männlicher Mitfahrer ausstieg
und dem Fußgänger unvermittelt einen massiven Schlag gegen den Kopf
versetzte, worauf dieser bewusstlos zu Boden fiel und mit dem Kopf
auf dem Gehweg aufschlug. Der Mitfahrer stieg wieder ein und der
Range Rover entfernte sich. Der 21 jährige Fußgänger musste mit
massiven Kopfverletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Das
Polizeirevier Metzingen bittet um Zeugenhinweise unter Telefon
07123/9240. Wer hat das entsprechende Fahrzeug in der Nacht von
Freitag auf Samstag im Raum Metzingen gesehen oder wer kann Angaben
zu den Fahrzeuginsassen machen?

Neuhausen auf den Fildern (ES): Nach Unfall leicht verletzt

Leichte Verletzungen hat die 51 jährige Fahrerin eines Pkw Lancia
Ypsilon bei einem Verkehrsunfall am Freitag gegen 14.10 Uhr erlitten.
Sie befuhr die Albstraße von der Scharnhäuser Straße kommend und
wollte an einem geparkten Fiat Scudo vorbeifahren. In diesem Moment
fuhr der Fahrer eines Lkw MAN aus einer Grundstücksausfahrt auf die
Albstraße ein und übersah hierbei die Lancia-Fahrerin. Der Lkw stieß
linksseitig gegen den Lancia, welcher wiederum gegen den geparkten
Fiat Scudo gedrückt wurde. Es entstand Sachschaden in Höhe von 9 000
Euro.

Ostfildern-Ruit (ES): Gartenhaus abgebrannt

Aus noch nicht bekannter Ursache ging am Freitag gegen 23.50 Uhr
ein Gartenhaus im Bereich des Weinbergweges in Flammen auf und
brannte vollständig aus. Zur Schadenshöhe können noch keine Angaben
gemacht werden. Zur Klärung der Brandursache wurden Spezialisten der
Kriminaltechnik hinzugezogen. Da eine Brandstiftung derzeit nicht
ausgeschlossen werden kann, waren neben mehreren Streifenfahrzeugen
der Polizei auch ein Polizeihubschrauber für Fahndungsmaßnahmen
eingesetzt.

Esslingen (ES): Mit Messer verletzt

Zu einer tätlichen Auseinandersetzung ist es am Freitag gegen
21.40 Uhr im Bereich eines Einkaufsmarktes am Bahnhof zwischen zwei
21 und 18 Jahre alten Männern gekommen. Der Jüngere der beiden erlitt
hierbei durch ein Messer eine Verletzung im Bauchbereich, welche
jedoch nicht lebensbedrohlich ist. Er wurde in einem Krankenhaus
ärztlich versorgt. Das Polizeirevier Esslingen ermittelt nun wegen
gefährlicher Körperverletzung gegen den 21 Jährigen. Die beiden waren
bereits im November letzten Jahres aneinandergeraten, was wohl der
Grund für die erneuten Tätlichkeiten war.

Esslingen (ES): Mädchen angesprochen (Zeugenaufruf)

Ein 11 jähriges Mädchen, welches am Freitag gegen 20.15 Uhr mit
dem Fahrrad in der Blumenstraße unterwegs war, wurde zunächst von
einem Fahrzeug verfolgt. Im Bereich des Ebershaldenfriedhofes hielt
sie dann an, in der Meinung, das Fahrzeug würde jetzt vorbeifahren.
Der Pkw hielt jedoch an, der männliche Fahrer stieg aus und sprach
das Mädchen an. Zunächst stellte er ihr unverfängliche Fragen,
welche dann immer persönlicher wurden. Schließlich umarmte er das
Mädchen und versuchte es zu küssen. Schließlich forderte er das
Mädchen auf, in seinem Pkw zu steigen, er würde mit ihr ein Eis essen
gehen. Das Mädchen konnte sich letztlich mit ihrem Fahrrad entfernen.
Der Mann wird wie folgt beschrieben: 40 - 50 Jahre alt, lange glatte
braun-graue Haare zu einem Zopf gebunden, etwas dickliche Figur. ER
trug eine schwarze Nike-Jogginghose mit weißem Nike-Emblem an der
rechten Seite sowie ein schwarzes T-Shirt. Er sprach akzentfrei
deutsch und hatte einen Arm bis zum Oberarm eingegipst oder
verbunden. Er war mit einem älteren dunklen Fahrzeug unterwegs, an
dem rote Kennzeichen angebracht waren. Das Polizeirevier Esslingen
nimmt Zeugenhinweise unter Telefon 0711 /3990-330 entgegen.

Esslingen (ES): Drei Personen im Merkel-Park angegriffen

Am Freitag gegen 23.15 Uhr sind drei irakische Staatsangehörige,
die sich im Merkel-Park auf Sitzbänken aufgehalten haben, von einer
etwa 10 -köpfigen Gruppe körperlich angegangen worden. Nach
derzeitigem Kenntnisstand wurden die drei Geschädigten ohne
Vorwarnung von der Gruppe geschlagen und teilweise auch noch
getreten, als sie bereits am Boden lagen. Einem der Geschädigte wurde
im Verlauf der Auseinandersetzung offensichtlich eine Flasche auf den
Kopf geschlagen. Die drei Angegriffenen erlitten leichte
Verletzungen, wobei einer vor Ort vom Rettungsdienst versorgt wurde
und zwei zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht
wurden. Die Personengruppe, welche sich laut vorliegenden Angaben aus
vermutlich türkischstämmigen Männern im Alter von 20-25 Jahren
zusammengesetzt haben soll, flüchtete vor Eintreffen der Polizei in
Richtung Bahnhof beziehungsweise Landratsamt. Das Polizeirevier
Esslingen hat Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung
aufgenommen.

Esslingen (ES): Asylbewerberunterkunft angegangen

Am frühen Samstagmorgen gegen 03.10 Uhr verschafften sich etwa 20
- 30 Personen, zum Teil bewaffnet mit Stangen und Eisenketten,
Zutritt zum Gelände einer Flüchtlingsunterkunft in der
Fleischmannstraße. Sie schlugen gegen Rollläden und Hauswände und
forderten die Bewohner der Unterkunft lautstark auf, herauszukommen.
Durch den anwesenden Sicherheitsdienst wurde unverzüglich die Polizei
verständigt. Beim Eintreffen der ersten Streifen hatte sich die
Gruppe bereits vom Gelände entfernt. Personen wurden bei dem Vorfall
nicht verletzt. An den Gebäuden entstand nach ersten Schätzungen ein
Sachschaden in Höhe von 500 Euro. Nach den bisherigen Erkenntnissen
soll sich die Gruppierung aus überwiegend türkischstämmigen Personen
im Alter von 17 - 25 Jahren zusammengesetzt haben. Die
Kriminalpolizeidirektion Esslingen hat Ermittlungen wegen des
Verdachts des schweren Landfriedensbruchs aufgenommen.

Ob die beiden Vorfälle in einem Zusammenhang stehen, ist noch
Gegenstand polizeilicher Ermittlungen.

Tübingen (TÜ): In Gewahrsam genommen

Am Samstag um 03.50 Uhr wurde die Polizei von einem Mitarbeiter
in ein Lokal in der Wilhelmstraße angefordert, da sich dort eine
männliche Person weigern würde, das Lokal trotz mehrfach
ausgesprochenem Hausverbot zu verlassen. Die Polizei traf den
sichtlich betrunkenen 21 Jährigen auf der Tanzfläche an. Er reagierte
sofort äußerst aggressiv und missachtete auch die Aufforderung der
Polizei, das Lokal zu verlassen. Letztlich wurde er trotz Gegenwehr
geschlossen und auf richterliche Anordnung zur Verhinderung weiterer
Störungen in Gewahrsam genommen. Im Rahmen der Sachverhaltsaufnahme
wurde bekannt, dass der 21 Jährige im Vorfeld im Lokal mindestens
eine Frau mehrfach gegen deren Willen unsittlich berührt hatte.




Rückfragen bitte an:

Michael Lainer, PvD, Telefon: 07121/942-2224

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle(at)polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1891066

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeipr

Ansprechpartner: POL-RT
Stadt: Reutlingen

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizeipr

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de