. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Erneutes Feuer zerstört Wohn- und Geschäftsgebäude vollständig

15.05.2018 - 03:53 | 1892584



(ots) - (dzi) In der Nacht zu Dienstag gegen 01:52 Uhr
meldete ein Anrufer erneut ein Feuer in der "Stader Landstraße" im
Stadtteil Burgdamm. Der Anrufer berichtete über eine massive Rauch-
und Flammenbildung aus einem zweigeschossigen Wohn- und
Geschäftsgebäude. In dem gleichen Gebäude hatte es bereits am
Sonntag, den 13.05.2018 gebrannt.

Die Feuerwehr- und Rettungsleitstelle alarmierte daraufhin
Einsatzkräfte der Feuerwachen 1, 5 und 6, die Freiwilligen
Feuerwehren Burgdamm und Grambkermoor, den Führungsdienst sowie den
Rettungsdienst.

Die Meldung bestätigten die alarmierten Kräfte bereits auf der
Anfahrt zur Einsatzstelle. Es brannte diesmal der komplette Dachstuhl
in voller Ausdehnung. Personen befanden sich nicht mehr in dem
Gebäude. Diese wurden bereits nach dem ersten Feuer am Sonntag in
Übergangswohnungen untergebracht.

Das Feuer wurde von mehreren Trupps unter Atemschutz mit drei
C-Rohren im Innenangriff, zwei Wenderohren über zwei Drehleitern und
einem B-Rohr im Außenangriff bekämpft. Bereits um 02:29 Uhr konnte
durch den Einsatzleiter "Feuer in der Gewalt" gemeldet werden. Für
die erforderlichen Nachlöscharbeiten und zur Kontrolle mussten große
Teile der Dacheindeckung aufgenommen werden. Diese Arbeiten dauern
zurzeit noch an und werden sich bis in die frühen Morgenstunden
hinziehen.

Durch das erneute Feuer und den Brandrauch wurde das Gebäude
komplett zerstört. Der Schaden beläuft sich nunmehr auf eine
geschätzte Gesamthöhe von ca. 250.000 Euro. Das Gebäude ist nicht
mehr bewohnbar. Insgesamt waren 65 Einsatzkräfte mit 20 Fahrzeugen an
diesem Einsatz beteiligt. Die Kriminalpolizei hat die
Brandursachenermittlung aufgenommen.




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Bremen
Feuerwehr- und Rettungsleitstelle Bremen


Telefon: 0421 3030 0
E-Mail: pressestelle(at)feuerwehr.bremen.de
https://www.feuerwehr-bremen.org

Original-Content von: Feuerwehr Bremen, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1892584

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Bremen

Ansprechpartner: FW-HB
Stadt: Bremen

Keywords (optional):
hochwasser,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Feuerwehr Bremen

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de