. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Nottuln, Havixbeck/ Noch mehr falsche Polizisten

15.05.2018 - 12:32 | 1892977



(ots) - In Ergänzung zu der unten stehenden Meldung hat
heute Morgen eine 79-jährige Rentnerin aus Havixbeck Anzeige wegen
eines "Falsche-Polizisten-Anrufs" am Montagabend um 22.55 Uhr
erstattet. Auch hier blieb der Versuch der Trickbetrüger erfolglos.
Am Dienstagmorgen, 15.05.2018, setzte sich die Anrufserie um 10.30
Uhr in Nottuln fort. Hier scheiterten die Täter bei einer 50-jährigen
Nottulnerin.

Ursprungsmeldung: Auftrag Nr. 3310356

Freigegeben am 15.05.2018, 10.55 Uhr

ots-polizei Polizei Coesfeld

Havixbeck, Am Schlautbach/ Falsche Polizisten rufen an

15.05.2018, 10:55 Uhr

Coesfeld (ots) - Drei Fälle von Anrufen Falscher Polizisten in
Havixbeck verzeichnete die Polizei am späten Montagabend, 14.05.2018.
Zwischen 22.27 Uhr und 23.30 Uhr riefen die Trickbetrüger Am
Schlautbach bei Havixbeckern im Alter von 65 und 66 Jahren an. In den
Telefonaten erkundigten sie sich über die Vermögensverhältnisse der
Angerufenen. Diese erkannten jedoch den Betrug, ließen sich
richtigerweise auf nicht ein und erstatteten Anzeige bei der echten
Polizei. In diesem Zusammenhang weist die Polizei nochmals darauf
hin, dass sie sich niemals telefonisch über Vermögensverhältnisse
informiert und auch keine Sicherung oder Echtheitsprüfung von
Schmuck, Bargeld und Wertsachen vornimmt. Trickbetrüger nutzen das
"Call-ID-Spoofing", in dem der Angerufene in seinem Telefondisplay
mitunter die Telefonnummer der örtlichen Polizei oder der
Notrufnummer 110, manchmal versehen mit einer Vorwahl, sieht.
Manchmal melden sich die Trickbetrüger mit Namen real existierender
Polizisten. Die Polizei rät den Angerufenen: Vergewissern Sie sich
über den Notruf von der Echtheit eines Anrufes und erstatten Sie in
jedem Fall Anzeige bei der Polizei.






Rückfragen bitte an:

Polizei Coesfeld
Pressestelle

Telefon: 02541-14-290 bis -292
Fax: 02541-14-195
http://coesfeld.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Coesfeld, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1892977

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Coesfeld

Ansprechpartner: POL-COE
Stadt: Coesfeld

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

297 Fahrzeugführer bei gezielten Geschwindigkeitskontrollen deutlich zu schnell
Presseeinladung - 12. Einsatztrainer-Cup am 22.08.2019 bei der PD AFB
Radfahrer von Fußgänger attackiert
Tägliche Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus vom Montag, 19.08.2019
Viersen: Nächtliche Wohnungseinbrecher hebeln Fenster auf

Alle SOS News von Polizei Coesfeld

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de