. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Frau im Hauptbahnhof Heidelberg beleidigt-Bundespolizei sucht Geschädigte

16.05.2018 - 15:06 | 1894010



(ots) - Gestern Abend gegen 22.20 Uhr beleidigte ein
38-jähriger Mann eine Frau im Bereich des Haupteingangs des
Hauptbahnhofs Heidelberg. Eine Streife der Bundespolizei hörte die
Beleidigung und wollte den Mann daraufhin kontrollieren.

Der Deutsche versuchte jedoch zu fliehen, weshalb er am Arm
festgehalten werden musste. Da er sich gegen die polizeilichen
Maßnahmen wehrte und erneut fliehen wollte, wurde er zu Boden
gebracht und gefesselt.

Der Beschuldigte wurde anschließend auf die Dienststelle verbracht
und ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstand gegen
Vollstreckungsbeamte und Beleidigung eingeleitet.

Die Personalien der Geschädigten konnten vor Ort nicht mehr
aufgenommen werden, da sie sich bereits entfernt hatte.

Die Geschädigte wird gebeten, sich unter der Telefonnummer
0721-120 160 oder unter der kostenfreien Servicenummer der
Bundespolizei unter 0800-6 888 000 zu melden.




Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Karlsruhe
Carolin Bartelt
Telefon: 0721 12016 - 103
E-Mail: bpoli.karlsruhe.oea(at)polizei.bund.de
www.polizei.bund.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell


Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1894010

Kontakt-Informationen:
Firma: Bundespolizeiinspektion Karlsruhe

Ansprechpartner: BPOLI-KA
Stadt: Karlsruhe

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

191020-3-pdnms Schwerer Unfall auf der B 205, Nachtrag
Gronau - Unfallflucht auf der Bottostraße
Einbruch in Vereinsheim
191020-2-pdnms Hanerau-Hademarschen, qualmende Nordbahn
Gescher - Alkoholisierter Autofahrer fährt gegen ein Verkehrszeichen und flüchtet

Alle SOS News von Bundespolizeiinspektion Karlsruhe

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de