. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Grenzüberschreitender Fahndungs-und Kontrolltag - Bilanz der Gütersloher Polizei

17.05.2018 - 10:56 | 1894394



(ots) - Kreis Gütersloh (FK) - Am gestrigen Mittwoch
(17. Mai) hat sich Kreispolizeibehörde Gütersloh in ihrem
Zuständigkeitsbereich an einem grenzüberschreitenden Fahndungs- und
Kontrolleinsatz beteiligt. Schwerpunkt der gemeinsamen Aktion von
Landespolizei, Bundespolizei und den Polizeien aus den Niederlanden
und Belgien: Die Fahndung nach mobilen Einbrecherbanden.

Die Gütersloher Polizei führten an diesem Tag insbesondere
Fahrzeug- und Personenkontrollen an Einsatz- und
Kriminalitätsbrennpunkten sowie auf potentiellen An- und Abreisewegen
von Straftätern und Verkehrskontrollen durch. Ziel des groß
angelegten Einsatzes war es, Erkenntnisse zu Straftaten zu gewinnen,
aber auch Druck auf potenzielle Tatverdächtige, insbesondere
Wohnungseinbrecher, auszuüben. Die Beamten kontrollierten in der Zeit
von 12.00 Uhr bis in die Abendstunden insgesamt 252 Personen und 260
Fahrzeuge. 73 Autos wurden dabei beanstandet und
Ordnungswidrigkeitenverfahren wurden eingeleitet. Drei Haftbefehle
wurden vollstreckt. Fünf Strafanzeigen wurden gefertigt. Unter
anderem wurde ein Strafverfahren eingeleitet gegen einen 29-jährigen
Mann aus Polen. In der Nacht zu Mittwoch wurde an der Holtkampstraße
in Rheda-Wiedenbrück ein VW Tiguan gestohlen. Eine äußerst
aufmerksame Zeugin informierte am Donnerstagmittag die Polizei
Gütersloh über den Polizeiruf 110 darüber, dass ein Mann in
Langenberg an einem VW Tiguan ein Gütersloher Kennzeichen austauscht.
Da ihr die Situation verdächtig vorkam, informierte sie
richtigerweise die Polizei. Der VW Tiguan konnte im Anschluss in Bad
Eilsen auf der Autobahn angehalten werden. Der Fahrer, der
29-jähriger Pole, wurde festgenommen.




Rückfragen bitte an:

Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh
Telefon: 05241 869 0
E-Mail: pressestelle.guetersloh(at)polizei.nrw.de


https://guetersloh.polizei.nrw/
Twitter: https://twitter.com/polizei_nw_gt
Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

Original-Content von: Polizei Gütersloh, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1894394

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei G

Ansprechpartner: POL-GT
Stadt: Gütersloh

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizei G

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de