. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Nr.: 0329 --Fahrradfahrerin angegriffen--

19.05.2018 - 16:01 | 1895896



(ots) -

-

Ort: Bremen-Neustadt, Brautstraße/Osterstraße
Zeit: 18.05.2018, 07:50 Uhr

Am Freitagmorgen eskalierte in der Bremer Neustadt eine
Auseinandersetzung zwischen einer 37 Jahre alten Fahrradfahrerin und
drei Fußgängern. Der zunächst verbale Streit ging schnell in eine
körperliche Auseinandersetzung über, bei der die Radfahrerin sich
leicht verletzte.

Die 37-Jährige befuhr mit ihrem Fahrrad gegen 07.50 Uhr die
Osterstraße in Richtung Westerstraße. Wenige Meter vor der
Brautstraße überquerten ein Mann und zwei Frauen plötzlich den
Radweg, sodass die Bremerin eine Vollbremsung machen musste, um einen
Zusammenstoß zu verhindern. Sie machte durch Klingeln auf sich
aufmerksam, woraufhin der Mann anfing die Frau zu beleidigen. Diese
zeigte ihm durch eine abwertende Geste was sie davon hielt. Daraufhin
entwickelte sich ein handfester Streit in dessen Verlauf die jüngere
der beiden Frauen auf die 37-Jährige losging. Auch der Mann mischte
sich schnell in das Geschehen ein und brachte die Fahrradfahrerin zu
Fall. Die ältere Frau stand die ganze Zeit unbeteiligt daneben.
Anschließend gingen die drei weg in Richtung Osterstraße.

Der Mann soll etwa 190 cm groß gewesen sein, zirka 35 Jahre alt
und mit einem kräftigen Körperbau. Er trug schwarze Sportschuhe, eine
schwarze Hose, eine schwarze Bomberjacke mit Aufnähern, eine schwarze
Wollmütze und einen schwarzen Vollbart. Die jüngere Frau war zirka 30
Jahre alt und 170 cm groß. Sie hatte lange schwarze Haare, helle
Augen und sie trug eine auffällig große Brille sowie eine blaue
Jeans. Die Begleiterin der beiden soll 50 bis 60 Jahre alt gewesen
sein, zirka 150 cm groß und mit grauen Haaren.

Die Polizei fragt, wer die drei kennt und Hinweise zu ihrer
Identität geben kann. Sie werden gebeten, sich beim


Kriminaldauerdienst unter 0421 362-3888 zu melden.




Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Bremen
Jana Schmidt
Telefon: 0421 362-12114
pressestelle(at)polizei.bremen.de
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1895896

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Bremen

Ansprechpartner: POL-HB
Stadt: Bremen

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizei Bremen

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de