. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Ölfass sorgt für Großeinsatz -Zeugen gesucht

29.05.2018 - 10:44 | 1902238



(ots) - 28.05.2018 - Stapelfeld

Am 28.05.2018, gegen 11.45 Uhr, ging ein Hinweis aus der
Bevölkerung bei der Polizei ein, dass ein Fass mit
Gefahrgutaufklebern im Ahrensburger Weg in Stapelfeld abgestellt war.
Das Fass stand auf halber Strecke zwischen Alter Landstraße und dem
Meiendorfer Amtsweg. Das Fass hatte ein Volumen von ca. 50 Litern. Es
war in einen blauen Müllsack verpackt und mit drei
Gefahrgut-Warnhinweisen versehen(Aufkleber, 2 x Radioaktiv, 1 x
Explosiv 1)

Nach Begutachtung des Fasses durch den Umweltdienst des
Polizeiautobahn- und Bezirksrevieres (PABR) Bad Oldesloe und der
örtlichen Feuerwehr, wurden der -Löschzug Gefahrgut (LZG)- des
Kreises Stormarn sowie der Kampfmittelräumdienst Schleswig-Holstein
alarmiert. Das Umfeld des Fasses ist abgesperrt worden.

Messungen des LZG ergaben keine Hinweise auf Radioaktivität. Etwas
später gab auch der Kampfmittelräumdienst Entwarnung.

Beim Öffnen des Fasses wurde festgestellt, dass dieses mit einer
öligen Flüssigkeit gefüllt war. Ein vorläufiger Schnelltest erhärtete
die Annahme, dass es sich tatsächlich um eine Art Altöl handelte Das
"Ölfass" sowie ein kleiner Teil von mit dieser Flüssigkeit
kontaminierter Erde ist durch eine Spezialfirma entsorgt worden.

Der Einsatz war um 16.05 beendet und alle Sperrungen wieder
aufgehoben.

Insgesamt waren 20 Polizeibeamte sowie Mitarbeiter der
Freiwilligen Feuerwehren Stapelfeld und Ginde, des LZG, des
Kampfmittelräumdienstes und der Abfallbehörde des Kreises Stormarn im
Einsatz.

Die Hintergründe zu dem abgestellten Fass sind noch völlig unklar.
Die Polizei hat zunächst ein Strafverfahren wegen des unerlaubten
Umgangs mit gefährlichen Abfällen eingeleitet. Die Ermittlungen
werden durch den Umweltdienst des PABR Bad Oldesloe geführt.



Die Polizei sucht nun Zeugen. Wer kann Angaben zum Fass oder der
Person machen, welche das Fass dort abgestellt hat? Wer hat,
möglicherweise in der Nacht von Sonntag auf Montag, im Ahrensburger
Weg oder Umgebung, verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet?
Zeugenhinweise bitte an den Umweltdienst des PABR Bad Oldesloe unter
der Telefonnummer 04531 / 501-0.




Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Ratzeburg
Holger Meier
- Stabsstelle / Presse -
Telefon: 04541/809-2010

Original-Content von: Polizeidirektion Ratzeburg, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1902238

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeidirektion Ratzeburg

Ansprechpartner: POL-RZ
Stadt: Ratzeburg

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizeidirektion Ratzeburg

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de