. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Essen: Autofahrer rast in gläserne Haltestellenwand - Polizei nimmt mutmaßlichen Fahrer fest

30.05.2018 - 13:43 | 1903405



(ots) - 45141 E-Nordviertel: In der Nacht von Dienstag auf
Mittwoch (30. Mai) alarmierten mehrere Zeugen eines Cafes auf der
Stoppenberger Straße die Polizei, nachdem der Fahrer eines VW Lupo in
die gläserne Wand an der Haltestelle "Am Freistein" gefahren ist.
Bevor die Beamten eintrafen, meldeten die Zeugen der
Einsatzleitstelle, dass der Unfallfahrer augenscheinlich den
Unfallort verlassen wolle. Gegen 0:20 Uhr erreichten die Beamten die
stark beschädigte Haltestelle, an der sich zirka 20 Personen
befanden, darunter Unfallzeugen und Schaulustige. Die gläserne
Haltestellenwand war gesplittert, die Front des VW Lupo deformiert,
die Vorderradachse schien gebrochen, das Fahrzeug nicht mehr
fahrbereit. Um sich einen Überblick zu verschaffen begannen die
Beamten, Zeugen und Schaulustigen zu selektieren. Nicht jeder war mit
der Selektierung einverstanden, sodass der Unmut größer und die
Stimmung deutlich aggressiver wurde. Diesen Augenblick nutzte der
mutmaßliche 37-jährige Unfallfahrer, der sich unter die Gruppe
gemischt hatte, indem er zu Fuß in Richtung Viehofer Platz rannte.
Die Beamten nahmen augenblicklich die Verfolgung auf und forderten
Verstärkung über Funk an. Auf einem Spielplatz an der Kreuzung
Stoppenberger Straße / Kleine Stoppenberger Straße stoppten die
Beamten den Mann, der sich bei seiner Festnahme massiv wehrte.
Unterstützungskräfte halfen den Beamten, den höchst aggressiven Mann
zu bändigen. Bei der Festnahme und auf dem Weg zur Wache beleidigte
der 37-Jährige die Beamten auf übelste Weise, versuchte sie zu
bespucken und zeigte sich durchweg unkooperativ. Bei der Überprüfung
seiner Person stellte sich heraus, dass der Mann wegen zweier
Haftbefehle bereits gesucht wird. Bei seinen persönlichen
Gegenständen entdeckten die Beamten Drogen, fremde EC-Karten und
diverse unbekannte Tabletten, welche allesamt sichergestellt wurden.


Nach eigenen Angaben ist der 37-Jährige nicht im Besitz einer
gültigen Fahrerlaubnis. Zudem gab er an, unter dem Einfluss von
Drogen zu stehen. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Nach Abschluss
der polizeilichen Maßnahmen wurde er von den Beamten zur
Justizvollzugsanstalt nach Gelsenkirchen gebracht. Die Ermittlungen
dauern an. (ChWi)




Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen(at)polizei.nrw.de


https://twitter.com/Polizei_NRW_E
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1903405

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Essen

Ansprechpartner: POL-E
Stadt: Essen

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Falsches Auto in der Garage
Vermisste Person Schwarzbach bei Schwallungen
Wickede - Trunkenheitsfahrt mit Widerstand
Lippstadt - Raubüberfall auf Tankstelle an der Bahnhofstraße
Schwerer Verkehrsunfall am AD Rüsselsheim - Erstmeldung

Alle SOS News von Polizei Essen

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de