. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Verletzter Beamter nach Widerstandshandlung

30.05.2018 - 15:00 | 1903527



(ots) - In den frühen Morgenstunden des heutigen
Mittwochs, den 30.05.2018, kam es nach dem Diebstahl eines
Fahrradsattels zu einer Widerstandshandlung am Hauptbahnhof Dresden.

Kurz vor 01:00 Uhr beobachteten Bundespolizisten wie ein
22-Jähriger den alten Sattel seines Fahrrades durch einen Neuen
ersetzte, den er kurzerhand von einem anderen Rad vor dem
Hauptbahnhof abgeschraubt hatte.

Als der Dresdner die Beamten entdeckte, flüchtete er mit dem
Fahrrad quer über den Wiener Platz und durch den Hauptbahnhof.
Letztendlich rannte der junge Mann auf die Hochbahnsteige und warf
das Fahrrad von oben auf die verfolgenden Bundespolizisten hinab. Ein
Beamter wurde dabei am Schienbein getroffen und verletzt. Dennoch
gelang es kurze Zeit später den Täter zu stellen und festzunehmen.
Der Angreifer widersetzte sich den polizeilichen Maßnahmen und
beleidigte die Beamten mit Worten. Zudem versetzte der 22-Jährige dem
Beamten einen Kopfstoß. Dabei erlitt der Bundespolizist eine
Stirnprellung, der Angreifer selbst eine Platzwunde über dem rechten
Auge.

Ein Atemalkoholtest bei dem Dresdner ergab einen Wert von 0,6
Promille. Da dieser Wert das aggressive Verhalten nicht erklärte,
wurde durch den Bereitschaftsstaatsanwalt in Dresden eine
Blutentnahme angeordnet, um zu klären ob der Beschuldigte noch andere
berauschende Mittel eingenommen hatte.

Der 22-Jährige muss sich nun wegen Diebstahls, gefährlicher
Körperverletzung, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte sowie
Beleidigung verantworten.

Der verletzte Beamte wurde vor Ort ärztlich versorgt und musste
zunächst seinen Diernst abbrechen. Auch die Platzwunde des Angreifers
wurde behandelt.




Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Dresden
Pressestelle
Telefon: 0351 / 81502 - 2020


E-Mail: bpoli.dresden.oea(at)polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Dresden, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1903527

Kontakt-Informationen:
Firma: Bundespolizeiinspektion Dresden

Ansprechpartner: BPOLI DD
Stadt: Dresden

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Bundespolizeiinspektion Dresden

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de