. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Pressemitteilung der PI Andernach vom 01.06.2018 - 02.06.2018

03.06.2018 - 11:19 | 1905410



(ots) -
Andernach-Miesenheim

Am Freitag, dem 01.06.18 kam es gg. 22.20 Uhr, zu einem
Verkehrsunfall beim Ausparken in der Grabenstraße.

Hier parkte der vermeintliche Verursacher aus einer Parklücke aus
und prallte dabei gegen das gegenüberliegende Fz. Anschließend
entfernte dieser sich von der Unfallstelle. Kurze Zeit später
überlegte er sich es anders und kehrte zur Unfallstelle zurück.

Als die Polizei eintraf wurde der Fahrer zum Unfall befragt,
dieser schilderte den Vorfall und erklärte dass er von einer Feier
kam. Da sich seine Ehefrau nicht traute im Dunkeln aus einer
Parklücke heraus zu fahren übernahm der Ehemann diese Aufgabe. Dabei
prallte er gegen das andere Fz. Leider stand der Ehemann zum
Unfallzeitpunkt nicht unerheblich unter Alkoholeinfluss. Resultat:
Eine Strafanzeige sowie die Beschlagnahme von dem Führerschein.
Manchmal sollte man sich selbst einfach mehr zutrauen.

Kruft

Am Samstag, dem 02.06.18, gg. 20:00 Uhr wurde in Kruft an der
Einmündung B256 / Bundesstraße ein Verkehrsunfall mitgeteilt. Vor Ort
stellte sich heraus, dass zwei Fahrzeuge hintereinander die B256 aus
Kretz kommend in Richtung Mendig fuhren. An der Einmündung zur
Ortseinfahrt "Bundesstraße" musste das vordere Fahrzeug
verkehrsbedingt abbremsen. Dies übersah der dahinter befindliche
Fahrer und fuhr auf das vordere Fahrzeug auf. Während der
Unfallaufnahme bemerkten die eingesetzten Beamten dass der
Verursacher drogentypische Ausfallerscheinungen zeigte. Auf die Frage
ob er irgendwelche Drogen oder Medikamente eingenommen habe teilte
der Fahrer mit, dass er vom Arzt verschriebene Medikamente einnehme
welche nach Aussage des Arztes zu einer Verkehrsuntauglichkeit
führen. Auch hier wurde der Führerschein nach Rücksprache mit der
Staatsanwaltschaft Koblenz beschlagnahmt und dem Fahrer eine


Blutprobe entnommen.

Weißenthurm

In der Nacht von Samstag auf Sonntag, kam es in Weißenthurm in der
Fährstraße zu einer heftigen Körperverletzung. Gegen 23:25 Uhr wurde
die Polizei darüber informiert, dass im Hafengebiet eine männliche
Person sehr aggressiv auf eine am Boden liegende weibliche Person
einschlage. Man benötige dringend die Polizei sowie einen
Rettungswagen. Kurz darauf trafen die Einsatzkräfte am Tatort ein. Es
wurde sich umgehend um das Wohlbefinden der Frau gekümmert. Auch
konnte der vermutliche Beschuldigte in der Fährstraße Richtung
Bahnhofstraße gehend festgestellt werden.

Dieser gab unversehens zu, dass er die Frau massiv geschlagen
habe. Auf Grund seines hohen Alkoholkonsums und eines vorhergehenden
Streits habe er die Nerven verloren und sei ausgerastet. Nach
Rücksprache mit den Rettungskräften stellte sich heraus, dass die
Frau erheblich verletzt sei und sich in einem kritischen Zustand
befinden würde.

Die männliche Person wurde ins hiesige Gewahrsam verbracht und
eine Strafanzeige wegen gefährlicher Körperverletzung gefertigt.

Dienstgebiet der PI Andernach

Wegen der warmen Witterung kommt es wieder im gesamten
Dienstgebiet der PI Andernach zu einer stark gestiegenen Anzahl von
Ruhestörungen. Viele Mitbürger nutzen die warmen Abende um in den
Gärten oder auf der Straße zu feiern.

Schon aus Rücksicht gegenüber den Mitbürgern gebietet es sich die
Lautstärke auf ein Mindestmaß zu reduzieren. Ältere Mitmenschen oder
auch die Kleinsten unter uns, benötigen ihren Schlaf und möchten
nicht an jeder Grillparty teilhaben. Kommt es dennoch zu
ruhestörendem Lärm steht es dem Geschädigten zu, sich persönlich bei
dem Verursacher zu melden und diesen auf den ruhestörenden Lärm
hinzuweisen. Sollte dies nicht zum Ziel führen, nimmt sich das
Ordnungsamt oder je nach Einsatzmöglichkeit stellvertretend die
Polizei der Sache an.




Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Andernach
(Auskünfte nur für Presseorgane)

Telefon: 02632-921-0
PI Andernach: http://s.rlp.de/Ihy
E-Mail: PIAndernach(at)polizei.rlp.de

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Koblenz, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1905410

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeidirektion Koblenz

Ansprechpartner: POL-PDKO
Stadt: Andernach-Miesenheim, Weißenthurm, Kruft

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Sachbeschädigung an Pkw - Zeugen gesucht
Pressemeldung der Polizeiinspektion Cloppenburg / Vechta 25.08.2019
(Baiersbronn) Motorradfahrer nach Sturz schwer verletzt
Motorradunfall im Wispertal, drei verletzte
Zwei Männer lösen Polizeieinsatz aus

Alle SOS News von Polizeidirektion Koblenz

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de