. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Nr.: 0367 --Autofahrer flüchtet vor Verkehrskontrolle--

08.06.2018 - 09:02 | 1908889



(ots) -

-

Ort: Bremen-Neustadt, Neuenlander Straße
Zeit: 07.06.18, 21 Uhr

Ein 24 Jahre alter Autofahrer entzog sich am Donnerstagabend in
der Bremer Neustadt einer Verkehrskontrolle. Der Fahrer konnte nach
einem selbst verschuldeten Unfall vorläufig festgenommen werden. Er
war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und es bestand der Verdacht,
dass der Mann unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand.

Einsatzkräfte wollten den 24-Jährigen in der Neuenlander Straße
kontrollieren, da er nicht angeschnallt war. Der Fahrer ignorierte
die Haltesignale des Streifenwagens, beschleunigte und entzog sich
der Kontrolle. Sein Weg führte mit hoher Geschwindigkeit durch die
Neustadt, über die Autobahn A 281 in Richtung GVZ. Bereits in der
Neustadt reduzierten die nachfahrenden Einsatzkräfte ihr Tempo, um
eine Gefährdung Unbeteiligter zu minimieren. Der Streifenwagen fuhr
lediglich auf Sichtweite in Fahrtrichtung des Flüchtenden.

Im Einmündungsbereich der Merkurstraße / Ludwig-Erhard-Straße
verlor der Fahrer offensichtlich die Kontrolle über seinen Golf, fuhr
über einen Stromkasten und schleuderte eine Böschung hinunter. Der 24
Jahre alte Mann flüchtete, konnte aber schnell von Einsatzkräften
gestellt werden. Er zog sich bei dem Unfall Verletzungen zu und
musste stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden. Der Bremer
stand unter dem Verdacht, Drogen genommen zu haben und war nicht im
Besitz einer Fahrerlaubnis. Sein Auto wurde beschlagnahmt.

Die Polizei ermittelt wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Fahren
ohne Fahrerlaubnis und unerlaubtem Entfernen vom Unfallort. Für die
Dauer der Bergung musste die Merkurstraße für ca. eine Stunde voll
gesperrt werden.




Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Bremen


Pressestelle
Nils Matthiesen
Telefon: 0421 361-12114
pressestelle(at)polizei.bremen.de
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1908889

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Bremen

Ansprechpartner: POL-HB
Stadt: Bremen

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizei Bremen

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de