. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Scheune der Jugendfarm in Essen-Altenessen vollständig abgebrannt

11.06.2018 - 20:28 | 1911373



(ots) -
Am Nachmittag ist eine Scheune auf dem Gelände der Jugendfarm in
Altenessen in Brand geraten. Als die ersten Einsatzkräfte der
nahegelegenen Feuerwache 04 eintrafen, stand die etwa 450
Quadratmeter große Halle bereits im Vollbrand. Dichter Rauch zog in
westlicher Richtung ab, vorsichtshalber wurden die Anwohner per
Lokalradio gebeten, Fenster und Türen geschlossen zu halten.
Benachbart stehende Gebäude mussten vor der heftigen Wärmestrahlung
geschützt werden. Insgesamt sechs Rohre kamen zum Einsatz, um die
Reithalle sowie ein weiteres Nebengebäude zu schützen und das Feuer
zu löschen. Gleich zu Anfang öffneten die Retter eine an die Scheune
angebaute Voliere, um die darin untergebrachten Hühnervögel ins Freie
zu scheuchen. Sie verflüchtigten sich anschließend auf dem
eingezäunten Gelände. Insgesamt beherbergt die Einrichtung der
Jugendhilfe Essen rund 80 Tiere, davon etwa 30 Großtiere wie Pferde
und auch zwei Schweine. Keines der Tiere ist nach bisherigem
Kenntnisstand verletzt. Um ausreichend Löschwasser zur Verfügung zu
haben, zapften die Einsatzkräfte mehrere Unterflurhydranten an,
insgesamt benötigten sie dafür mehr als zwei Kilometer
Schlauchleitung. Die Scheune brannte zwar vollständig nieder, alle
anderen Bauten blieben jedoch unbeschädigt. Ein Mitarbeiter der
Jugendfarm wurde wegen eingeatmeter Rauchgase vom Notarzt
begutachtet, er musste jedoch nicht ins Krankenhaus und blieb vor
Ort. Ein Feuerwehrmann ist wegen der großen Hitze kollabiert, er
wurde von seinen Kollegen im Rettungswagen versorgt. Ein Transport
ins Krankenhaus war auch hier nicht erforderlich. Da die
Rauchentwicklung aus dem Rathaus sichtbar war, machte sich Essens
Oberbürgermeister Thomas Kufen bei einem Rundgang ein Bild von der
Lage vor Ort und dankte den Einsatzkräften für ihre Leistung. Aktuell


(Stand 20.00 Uhr) sind noch einige Retter als Brandwache vor Ort, die
um 22.00 Uhr noch einmal ausgewechselt wird. Gegen Mitternacht sollte
die Einsatzstelle dann so kalt sein, dass der Einsatz abgeschlossen
wird. Die Brandursache ist unbekannt, die Kriminalpolizei ermittelt.
(MF)




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Essen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mike Filzen
Telefon: 0201 12-37014
Fax: 0201 12-37921
E-Mail: mike.filzen(at)feuerwehr.essen.de

Original-Content von: Feuerwehr Essen, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1911373

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Essen

Ansprechpartner: FW-E
Stadt: Essen-Altenessen-Nord, Kuhlhoffstraße, 11.06.2018, 16.26 Uhr



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Erste Hilfe bei Kindern
Übung im Bahnhof Singen: Bundespolizei, Zoll und Eidgenössische Zollverwaltung ziehen positive Bilanz
Nächtlicher Wohnungsbrand mit einem Schwerverletzten
190718-1-K/DN Terrorgefahr - Polizei Köln durchsucht Wohnungen in Düren und Köln
Spezialeinheit im Einsatz

Fahrraddieb auf frischer Tat betroffen - Besitzer gesucht

Alle SOS News von Feuerwehr Essen

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de