. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Korrektur - Amnestieregelung zur Abgabe von Waffen - geänderte Öffnungszeiten der Waffenbehörde

14.06.2018 - 09:18 | 1913192



(ots) - Wir berichteten mit unserer
Pressemitteilung vom 13.06.2018, 16:29 Uhr, erneut über die
Amnestieregelung zur straffreien Abgabe illegaler Waffen. Hierbei
sind falsche Öffnungszeiten der Waffenbehörde (Jülicher Landstr. 178,
41464 Neuss) veröffentlicht worden. Die aktuellen Öffnungszeiten
sind:

Dienstag und Donnerstag in der Zeit von 8:30 bis 12 Uhr sowie 13:30
bis 15:30 Uhr. Montag nach Terminvereinbarung.

Seit dem 06.07.2017 ist das zweite Gesetz zur Änderung des
Waffengesetzes in Kraft, das unter anderem eine Amnestieregelung
beinhaltet. Demnach ist es bis zum 01. Juli 2018 straffrei möglich,
illegal im Besitz befindliche Waffen und Munition bei den Waffen- und
Polizeibehörden abzugeben. Auch der Transport zur entsprechenden
Behörde ist damit straffrei. Weite Informationen erhalten Sie über
den folgenden Link:
https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw/artikel/waffenrecht-1

Bei der Abgabe von Waffen ist lediglich eine Vernichtungserklärung
zu unterschreiben, mit der schriftlich bestätigt wird, dass die
Abgabe ersatzlos ist und das Einverständnis zur Vernichtung der Waffe
gegeben wird.

Für Rückfragen stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der
Waffenbehörde unter folgenden Rufnummern zur Verfügung: 02131/300-
11412, 11413, 11414, 11415.




Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
         02131/300-14011
         02131/300-14013
         02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail:    pressestelle.neuss(at)polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell


Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1913192

Kontakt-Informationen:
Firma: Kreispolizeibeh

Ansprechpartner: POL-NE
Stadt: Rhein-Kreis Neuss

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Feuer im NDR in Schwerin
Brandermittlung
Rumänischer Reisebus mit erheblichen Mängeln stillgelegt
Person ist in eine Glastür gestürtzt und klemmt fest.
Vermisste aus Bad Godesberg aufgefunden /
Frau befindet sich nun im Krankenhaus


Alle SOS News von Kreispolizeibeh

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de