. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Feuerwehr Hamburgüberprüft Straßenzug nach Verpuffung im Sielnetz

15.06.2018 - 07:58 | 1913882



(ots) - Hamburg Wilhelmsburg, 15.06.2018, 01.44 Uhr,
Technische Hilfeleistung an Einsatzstelle mit Explosionsgefahr (THE),
Georg Wilhelm Strasse / Pollhornbogen

Anwohner der Georg Wilhelm Strasse wurden in der vergangenen Nacht
von einem lauten explosionsähnlichen Knallgeräusch unbekannter
Herkunft aufgeschreckt und informierten über den Notruf 112 die
Rettungsleitstelle der Feuerwehr Hamburg.

Die alarmierten Einsatzkräfte stellten nach ihrem Eintreffen vor
Ort fest, dass die Fahrbahndecke der Straße auf einer Länge von etwa
sechs Metern vermutlich nach einer Verpuffung in der Kanalisation
beschädigt wurde. Sofort eingeleitete Messung durch Trupps in
Schutzanzügen mit speziellen Multimess- und Warngeräten ergaben keine
eindeutigen Messergebnisse die Rückschlüsse auf die Ursache des
Ereignisses und der Zerstörung geben konnten. Es konnten lediglich
Rückstände oder sehr geringe Mengen verschiedener und zum Teil auch
brennbarer Gase detektiert werden. Nach Überprüfung der umliegenden
Wohngebäude und der weiteren Umgebung ohne Feststellung und weiter
rückläufiger Messergebnisse am Schadensort wurde der betroffene
Bereich abgesperrt und die Einsatzstelle der Polizei und den
Verantwortlichen von Sielwesen und Gasnetz Hamburg übergeben.

Insgesamt waren 30 Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswachen
Wilhelmsburg und Süderelbe, der Technik und Umweltschutz Wache und
der Freiwilligen Feuerwehren Wilhelmsburg und Kirchdorf mit einer
Löschgruppe, zwei Löschfahrzeugen, einem Führungsdienst (B-Dienst),
einem Umweltdienst, einem Fahrzeug der Analytischen Task Force C
sowie zwei Wechselladefahrzeugen mit den Abrollbehältern
Sonderlöschmitteln Schaum und Pulver vor Ort im Einsatz.




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit


Torsten Wesselly
Telefon: 040/42851-4023
E-Mail: presse(at)feuerwehr.hamburg.de
http://www.feuerwehr.hamburg.de

Original-Content von: Feuerwehr Hamburg, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1913882

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Hamburg

Ansprechpartner: FW-HH
Stadt: Hamburg



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Fahrzeugführer bei Alleinunfall schwer verletzt
Pfandflaschendiebe gefasst
Tödlicher Verkehrsunfall auf der Detmolder Straße
8 Verletzte nach Verkehrsunfall auf der A31
Einbrüche in Elze - Zeugenaufruf

Alle SOS News von Feuerwehr Hamburg

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de