. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Sommerferien - Reisezeit: Achtung Taschendiebe! - Bundespolizei wechselt kurzfristig die Seiten und gibt Tipps zum Schutz

26.06.2018 - 09:36 | 1921170



(ots) -
Die Sommerferien stehen vor der Tür. Dies ist für die
Präventi-onsbeamten der Bundespolizei der Start für ihre Aktion "Gib
Ta-schendieben keine Chance!" Unter diesem Motto führt das
Prä-ventionsteam der Bundespolizeidirektion Pirna am Donnerstag, den
28. Juni 2018, von 10.00 - 14.00 Uhr eine Veranstaltung am
Hauptbahnhof Chemnitz durch.

Dazu laden die Bundespolizisten alle interessierten Reisenden ein.
Machen Sie sich hautnah vor Ort selbst ein Bild von den aktuellsten
Begehungsweisen, Trends und natürlich auch Hinweisen, wie "Mann und
Frau" sich schützen können.

Was ist zu sehen? Unsere Beamten wechseln kurzfristig die Sei-te
und stellen die häufigsten Tricks der Diebe in kurzen Szenen nach, um
dabei Tipps zum Schutz vor Taschendieben zu geben.

Warum gerade jetzt? Gerade in der Ferienzeit kommt es
erfah-rungsgemäß zu einem erhöhten Reiseaufkommen auf den Bahnhöfen,
in und an den Zügen sowie auf den Flughäfen. Im dichten Gedränge und
der Hektik des Verkehrs werden viele Gelegenheiten für Taschendiebe
geboten.

Wie kann ich mich schützen?

- Wertgegenstände, Geld und Kreditkarten sollten in mehreren
Taschen verteilt eng am Körper getragen werden.
- Die Reisenden sollten verschließbare Innentaschen nutzen.
- Wertsachen sollten nicht in Rucksäcken aufbewahrt werden.
- Handtaschen sollten mit dem Verschluss nach innen getragen und
unter den Arm geklemmt werden.
- Man(n)/Frau sollte sehr misstrauisch reagieren, wenn man
Angerempelt wird oder wenn "unbeabsichtigt" die Kleidung
beschmutzt wird.
- Vorsicht ist ebenfalls bei aufdringlicher Hilfe beim Einsteigen
in den Zug geboten.
- Man(n)/Frau darf anderen Personen keinen Einblick in die
Geldbörse gewähren.
- Ebenso darf man an Geldautomaten anderen Personen keine


Einblicke auf die PIN-Nummer gewähren.
- In aufgehängten Jacken sollten sich keine Geldbörsen und Handys
in den Taschen befinden.
- Das Reisegepäck sollte nicht unbeaufsichtigt gelassen werden.

Ihre Ferien und Ihr sicheres Reisen liegen uns am Herzen.
Begleiten Sie die Informationsveranstaltung und unsere Hinweise.




Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Chemnitz
Telefon: 0371 4615 105
E-Mail: bpoli.chemnitz.presse(at)polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Chemnitz, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1921170

Kontakt-Informationen:
Firma: Bundespolizeiinspektion Chemnitz

Ansprechpartner: BPOLI C
Stadt: Chemnitz

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Bundespolizeiinspektion Chemnitz

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de