. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Unfälle auf Inlinern und mit Kettcar, mehrere teils schwer verletze Fahrradfahrer, Anhänger ausgebrannt, mehrere Einbrüche, Exhibitionisten in Tübingen, weiter Unfälle

27.06.2018 - 11:36 | 1922127



(ots) - Heftiger Unfall nach Rotlichtmissachtung

Eine rote Ampel missachtet hat eine 25-jährige Autofahrerin und
damit am Dienstagabend einen heftigen Verkehrsunfall verursacht. Von
der Konrad-Adenauer-Straße kommend war die Reutlingerin kurz vor 21
Uhr mit ihrem Seat Leon auf der Karlstraße unterwegs. Am
Kreuzungsbereich mit der Gartenstraße ignorierte sie das Haltesignal
und stieß mit dem von rechts einfahrenden Suzuki einer 64-Jährigen
zusammen. Durch den seitlichen Aufprall kippte der Wagen der aus der
Gartenstraße einfahrenden Frau auf die Seite. Bei der Kollision zogen
sich beide Frauen leichte Verletzungen zu und mussten vom
Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Ihre nicht mehr
fahrtüchtigen Autos, an denen ein Sachschaden von rund 10.000 Euro
entstand, wurden von Abschleppdiensten aufgeladen und
abtransportiert. Da zunächst davon ausgegangen wurde, dass eine der
Fahrzeuglenkerinnen in ihrem Pkw eingeklemmt sei, rückte auch die
Feuerwehr Reutlingen an die Unfallstelle aus. Glücklicherweise
bestätigte sich diese erste Meldung aber nicht. Bis zur Bergung der
Fahrzeuge musste die Fahrbahn in Fahrtrichtung Stuttgarter Straße
voll gesperrt werden. Es kam daher, auch wegen Autokorsos feiernder
kroatischer Fußballfans, zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. (fn)

Reutlingen (RT): Opel kontra Audi

Eine Vorfahrtsmissachtung ist die Ursache für einen Verkehrsunfall
am Dienstagnachmittag gewesen, bei dem sich die beiden daran
beteiligten Autofahrer leichte Verletzungen zugezogen haben. Von der
Bundesstraße 464 kommend, wollte ein 92 Jahre alter Opel Astra-Fahrer
gegen 14.45 Uhr bei Sickenhausen nach links auf die Kreisstraße 6722
in Richtung Altenburg abbiegen. Er missachtete dabei die Vorfahrt
einer eben von dort nahenden 29 Jahre alten Audi-Lenkerin, die nicht


mehr reagieren konnte. Sowohl die Reutlingerin als auch der Senior
mussten anschließend vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht
werden. Den Schaden an den nicht mehr fahrtüchtigen Autos gibt die
Polizei mit insgesamt 8.000 Euro an. (fn)

Eningen (RT): Radfahrer schwer verletzt

Schwere Verletzungen hat ein Radfahrer bei einem Verkehrsunfall am
Dienstagabend erlitten, als er einem Autofahrer die Vorfahrt genommen
hat. Der 54-Jährige musste mit seinem Mountainbike um 18.45 Uhr beim
Einfahren von einem Feldweg von einem Gestütsgasthof kommend an der L
380 verkehrsbedingt warten. Zusammen mit zwei weiteren Radlern ließ
er zunächst den von rechts kommenden Verkehr aus St. Johann
passieren. Anschließend fuhr der 54-Jährige los und übersah
fatalerweise den von links von Eningen kommenden Honda eines
19-Jährigen. Der junge Mann versuchte vergeblich, durch ein
Ausweichmanöver und eine Vollbremsung eine Kollision zu vermeiden.
Durch den Aufprall mit dem Pkw stürzte der Radler zu Boden. Er musste
mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht und dort stationär
aufgenommen werden. Der Schaden an den beiden Fahrzeugen dürfte etwa
1.200 Euro betragen. (ms)

Esslingen (ES): Tresore entwendet (Zeugenaufruf)

Bei zwei Einbrüchen, die sich in der Nacht zum Mittwoch in
Esslingen ereignet haben, ist jeweils ein Tresor samt Inhalt
gestohlen worden. Zwischen 22 Uhr und 5.30 Uhr drangen unbekannte
Täter auf noch ungeklärte Weise in den Gebäudekomplex der Hochschule
in der Flandernstraße ein. Im Inneren verschafften sie sich gewaltsam
Zutritt zur Zahlstelle, wo sie einen an der Wand befestigten Tresor
entwendeten. Zwischen 17.30 Uhr und sechs Uhr wurde auch in eine
Schreinerei in der Siemensstraße eingebrochen. Dort drangen die Täter
über ein Fenster im ersten Obergeschoss in die Firmenräume ein und
durchwühlten das Mobiliar. Mit einem Schranktresor suchten sie das
Weite. Wer im Zusammenhang mit den Einbrüchen Verdächtiges gesehen
hat, wird gebeten, sich unter Tel. 0711/39900 beim Polizeirevier
Esslingen zu melden. (ak)

Neuhausen (ES): Kind bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Glück im Unglück hatte ein kleines Kind beim Spielen am
Dienstagnachmittag in der Moltkestraße. Der sieben Jahre alte Junge
befuhr um 16.45 Uhr mit seinem Kettcar eine leicht abschüssige
Hofeinfahrt. Ohne auf die vorbeifahrenden Autos in dem
verkehrsberuhigten Bereich zu achten, rollte der Kleine mit seinem
Spielzeug auf die Fahrbahn. Hierbei kollidierte er mit dem VW einer
26-Jährigen, die aufgrund geparkter Pkw den Buben nicht sehen konnte.
Der Rettungsdienst kümmerte sich um den Verletzten und brachte ihn
nach derzeitigem Kenntnisstand mit leichten Verletzungen und in
Begleitung seiner Mutter zur Behandlung in eine Klinik. (ms)

Tübingen (TÜ): Kfz-Anhänger ausgebrannt

Ein Kfz-Anhänger ist am Dienstagmorgen in der Knollstraße im
Stadtteil Bühl ausgebrannt. Vermutlich aufgrund eines Kurzschlusses
einer Batterie kam es kurz vor zehn Uhr zum Brandausbruch. Als die
Feuerwehr kurze Zeit später eintraf, stand der Anhänger komplett in
Flammen. Durch das Feuer wurde nicht nur das Fahrzeug sondern auch
ein darauf aufgebauter Steinofen zerstört. Der Schaden dürfte sich
auf über 10.000 Euro belaufen. Ein Baum wurde durch die Flammen
ebenfalls leicht in Mitleidenschaft gezogen. (ms)

Ostfildern-Ruit (ES): In Gartenhaus eingebrochen - Alarmanlage
vertreibt Täter

Ein noch unbekannter Täter ist am Dienstagabend, gegen 21 Uhr, in
ein größeres Gartenhaus im Weinbergweg eingestiegen. Nachdem er über
einen Zaun geklettert war, brach der Eindringling zwei Türen mit
brachialer Gewalt auf. Dabei löste er offenbar einen akustischen
Alarm aus, der ihn zur Flucht trieb. Gestohlen wurden nach bisherigen
Erkenntnissen einige Werkzeuge von überschaubarem Wert. Der
Sachschaden liegt bei mindestens 500 Euro. (fn)

Köngen (ES): 14-jährige Radlerin stürzt - dank Helm nur leicht
verletzt

Nochmals recht glimpflich ist der Sturz einer 14-jährigen
Fahrradfahrerin am Dienstagmorgen ausgegangen. Die Jugendliche war
zusammen mit Schulfreundinnen gegen 7.30 Uhr auf der abschüssigen
Steinbruchstraße unterwegs, als der Gruppe ein Auto entgegenkam. Weil
die vorausfahrenden Mädchen abbremsten und die 14-Jährige dies zu
spät bemerkte, bremste sie schärfer ab und verlor dabei die
Herrschaft über ihr Mountainbike. Sie flog über den Lenker und
stürzte mit dem Kopf voraus auf den Asphalt. Dem getragenen Helm sei
Dank, dass sie offensichtlich nur leichte Verletzungen davontrug.
Dennoch wurde sie vorsorglich für weitere Untersuchungen vom
Rettungsdienst in eine Klinik gebracht. (fn)

Filderstadt-Bernhausen (ES): 79 Jahre alter Radfahrer bei Sturz
schwer verletzt (Zeugenaufruf)

Nach dem Sturz eines 79-jährigen Fahrradfahrers, der am
Dienstagmittag mit schweren Verletzungen vom Rettungsdienst in ein
Krankenhaus eingeliefert werden musste, hat das Polizeirevier
Filderstadt die Ermittlungen zur noch unbekannten Unfallursache
aufgenommen. Der Senior war gegen zwölf Uhr im Stetter Weg im Bereich
der Kreuzung mit der Rosenstraße zu Fall gekommen. Es liegen Hinweise
vor, wonach zum Unfallzeitpunkt ein noch unbekannter Pkw im
Kreuzungsbereich unterwegs gewesen war. Ob dieser allerdings etwas
mit dem folgenschweren Sturz zu tun hat, ist noch unklar. Die Polizei
sucht zudem nach einer etwa 20 bis 25 Jahre alten Frau, die sich an
der dortigen Bushaltestelle aufgehalten hatte und dem Verletzten zu
Hilfe geeilt war. Von ihr versprechen sich die ermittelnden Beamten
Klarheit zum Hergang des Unfalls. Die Frau und eventuell weitere
Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0711/70913 zu
melden. (fn)

Dettenhausen (TÜ): Drei Mountainbiker kollidieren miteinander

Zu einem folgenschweren Zusammenstoß dreier Fahrradfahrer ist es
am Dienstagnachmittag auf einem Waldweg im Schaichtal zwischen
Dettenhausen und Neuenhaus gekommen. Gegen 17 Uhr fuhr ein
27-jähriger Mountainbiker am rechten Rand des geschotterten Wegs in
Richtung Dettenhausen entlang. Er war dabei in Begleitung einer 22
Jahre alten Frau, die links neben ihm in der Mitte der Fahrbahn fuhr.
Im Bereich einer langgezogenen Linkskurve kam den beiden
Freizeitsportlern ein 46- jähriger Mountainbiker mit zügiger
Geschwindigkeit entgegen, der sich angesichts der plötzlich
auftauchenden und nebeneinander fahrenden Radler offenbar nicht mehr
anders zu helfen wusste, als den Weg zwischen den Beiden hindurch zu
wählen. Die 22-Jährige, nicht minder überrascht, versuchte ihrerseits
nach rechts auszuweichen. Sie stieß dabei seitlich mit ihrem 27 Jahre
alten Begleiter zusammen und kippte danach wieder nach links. Der
46-Jährige konnte nicht mehr reagieren und prallte schließlich
frontal mit der Frau zusammen. Dabei zogen sie sich schwere
Verletzungen zu und mussten nach notärztlicher Versorgung vom
Rettungsdienst in eine Klinik gebracht werden. Der 27-Jährige
verletzte sich indes nur leicht. An den Fahrrädern entstand ein
Sachschaden von insgesamt rund 1.000 Euro. (fn)

Ammerbuch-Altingen (TÜ): Elfjährige verliert Kontrolle über
Inlineskates

Leichte Verletzungen hat sich ein elfjähriges Mädchen zugezogen,
als es am Dienstagabend, gegen 19 Uhr, auf einem abschüssigen
Teilstück des Hohenzollernrings die Herrschaft über ihre Inlineskates
verloren hat. Das Kind konnte bei schneller Fahrt nicht mehr
abbremsen und fuhr geradewegs auf den Toyota einer entgegenkommenden
49-Jährigen zu. Diese erkannte die Gefahr und konnte eine
Frontalkollision durch ein Ausweichmanöver verhindern. Dennoch kam es
zu einer seitlichen Berührung zwischen dem Mädchen und dem Auto, bei
der das Kind zu Fall kam. (fn)

Tübingen (TÜ): 27-Jähriger entblößt sich vor Frau

Auf der Außenterrasse einer Gaststätte in der Poststraße hat sich
am Dienstagmittag ein 27-jähriger Mann gegenüber einer 32 Jahre alten
Bedienung entblößt und dabei onaniert. Die Frau hatte gegen 11.45 Uhr
den Außenbereich aufgesucht, um dort die Tische abzuwischen. Hierbei
stellte sie den auf der Terrasse mit heruntergelassener Hose
stehenden Mann fest. Eine zufällig in der Nähe befindliche
Polizeistreife, die nach wenigen Augenblicken am Tatort eintraf,
konnte den 27-Jährigen, der zu diesem Zeitpunkt noch immer zugange
war, vorläufig festnehmen. Nach Durchführung der polizeilichen
Maßnahmen wurde der ivorische Flüchtling wieder auf freien Fuß
gesetzt. (fn)

Tübingen (TÜ): In der Öffentlichkeit onaniert (Zeugenaufruf)

Eine Streifenbesatzung des Polizeireviers Tübingen hat am
Mittwochmorgen einen 19-jährigen Mann festgenommen, der sich in der
Hechinger Straße im Bereich einer Gaststätte entblößt und dabei
onaniert haben soll. Ein 20-Jähriger hatte das Geschehen mitbekommen
und gegen 7.30 Uhr die Polizei informiert. Tatsächlich konnte der
Tatverdächtige wenig später vor Ort angetroffen werden. Der
19-jährige deutsche Staatsangehörige wurde nach Abschluss der
polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt. Ob noch
weitere Personen den Mann gesehen haben, ist unklar. Die
Tatörtlichkeit befindet sich im Bereich eines Schulwegs. Weitere
Geschädigte werden gebeten, sich bei der Polizei in Tübingen unter
der Telefonnummer 07071/972-8660 zu melden. (fn)




Rückfragen bitte an:

Andrea Kopp (ak), Telefon 07121/942-1101

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Frank Natterer (fn), Telefon 07121/942-1103

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle(at)polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1922127

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeipr

Ansprechpartner: POL-RT
Stadt: Reutlingen

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizeipr

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de