. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Wetter - Weitere zwei Einsätze am Dienstag

04.07.2018 - 10:58 | 1927126



(ots) -
Der Löschzug Alt-Wetter wurde am Dienstag, 03.07.2018 um 16:49 Uhr
zu einem Hilfeleistungseinsatz in einem Mehrfamilienhaus in der
Kaiserstraße alarmiert. Hier war in einer Wohnung im 5. Obergeschoss
massiv Wasser ausgetreten, welches sich nunmehr über die kompletten
Etagen verteilt hatte und anschließend in einer Kellerwohnung
gesammelt hatte. Durch die Einsatzkräfte wurden insgesamt drei
Wohnungstüren mit einem Spezialwerkzeug geöffnet. Durch den
Einsatzleiter wurden das zuständige Versorgungsunternehmen und die
Rufbereitschaft vom Ordnungsamt zur Einsatzstelle angefordert. Das
komplette Haus wurde strom- und wasserlos geschaltet. Da ein Großteil
der Wohnungen derzeit nicht bewohnt waren, mussten durch das
Ordnungsamt lediglich zwei Familien untergebracht werden. Das Wasser
wurde durch die Einsatzkräfte mittels Wassersauger entfernt. Weitere
Maßnahmen waren für die ehrenamtlichen Kräfte nicht erforderlich,
sodass der Einsatz um 19:00 Uhr beendet werden konnte. Warum es zu
dem Wasseraustritt bei Renovierungsarbeiten kam, konnte durch die
Feuerwehr nicht ermittelt werden. Hierzu wurde die Einsatzstelle an
die örtliche Polizei übergeben.

Weiter ging es dann um 19:28 Uhr für die Löschzüge I (Alt-Wetter)
und II (Volmarstein / Grundschöttel in der Grundschötteler Straße.
Ein Anrufer aus der Bismarckstraße hatte in dem Bereich des
ehemaligen Verwaltungsgebäudes eine Rauchentwicklung aus dem Wald
festgestellt und daraufhin richtigerweise die Feuerwehr alarmiert.
Nach einer intensiven Erkundung konnte die Einsatzstelle auch
festgestellt werden. Hier hatte es im Bereich des Waldbodens auf ca.
80 qm gebrannt. Das Feuer wurde mit drei C-Rohren abgelöscht und es
wurden intensive Nachlöscharbeiten durchgeführt. Hierzu wurde der
Waldboden eingeschwemmt. Zusätzlich wurde der komplette Bereich noch


mit der Wärmebildkamera kontrolliert. Angaben zur Brandursache kann
die Feuerwehr nicht machen. Die Polizei war zur Ermittlung der
Brandursache ebenfalls vor Ort. Weitere Maßnahmen waren nicht
erforderlich, sodass der Einsatz nach guten zwei Stunden beendet
werden konnte.

Das beigefügte Bildmaterial darf unter der Nennung "Feuerwehr
Wetter (Ruhr)" gerne kostenlos verwendet werden.




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Wetter (Ruhr)
Patric Poblotzki
Telefon: 0173-5132151
E-Mail: webmaster(at)feuerwehrwetter.de
www.feuerwehrwetter.de

Original-Content von: Feuerwehr Wetter (Ruhr), übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1927126

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Wetter (Ruhr)

Ansprechpartner: FW-EN
Stadt: Wetter (Ruhr)



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Meldungen aus Jena
Brandstiftung
Todtnau: Zwei Einbrüche und ein Einbruchsversuch
Speyer - Anrufe durch falschen Polizeibeamten (/1809)
Rheinfelden: Radfahrer stoßen zusammen - ein leicht Verletzter

Alle SOS News von Feuerwehr Wetter (Ruhr)

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de