. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Falsche Polizisten bringen 86-Jährige um ihr Erspartes

09.07.2018 - 13:41 | 1930638



(ots) - In der vergangenen Woche haben
Trickbetrüger eine 86-jährige Rentnerin aus Lürrip mit der
"Falsche-Polizisten-Masche" um ihr Erspartes gebracht. Die Seniorin
wurde bereits am Sonntag, den 01.07.2018 von einem angeblichen
Kriminalkommissar, der sich als Herr Bach vorstellte, angerufen.
Dieser redete fast zwei Stunden auf die Dame ein und gab vor, dass
die Polizei Einbrecher festgenommen habe und in deren Notizbuch
notiert wäre, dass bei ihr ein Einbruch geplant sei. Der Anrufer
meldete sich am Folgetag erneut und gaukelte der verunsicherten
Seniorin vor, dass die Einbrecher nun ihre Bankdaten herausgefunden
hätten und sie dringend ihr Guthaben vom Konto abheben und
sicherheitshalber der Polizei übergeben sollte. Die Dame kam dieser
Anweisung nach und deponierte einen fünfstelligen Bargeldbetrag
absprachegemäß im Bereich ihrer Haustür. Dort holten die dreisten
Betrüger das Bargeld in der Nacht zu Mittwoch ab. Die Täter ließen
weiterhin nicht locker und der Anrufer "Herr Bach" kontaktierte die
86-Jährige am Mittwoch erneut. Er brachte die weiterhin gutgläubige
und ängstliche Frau dazu, einen weiteren Betrag von ihrem Bankkonto
abzuheben und per Eilbrief zu einer Anschrift in Siegen zu senden.
Zuletzt meldete sich der falsche Polizist am Donnerstag bei der Dame
und erklärte, dass nun bis zum 09.07.2018 abgewartet werden müsste,
ob die Einbrecherbande wirklich bei ihr zuschlägt. Mit der Zeit kam
der Dame diese ganze Verfahrensweise komisch vor und sie vertraute
sich am Wochenende ihrer Tochter an, die sofort die richtige Polizei
verständigte. Die Polizei warnt vor dieser Betrugsmasche, bei welcher
die Täter gezielt ältere Menschen angehen. Die Polizei würde niemals
so vorgehen und per Telefon die Herausgabe von Wertsachen fordern.
Wir bitten darum, diese Masche bewusst mit der älteren Generation zu


thematisieren, um diese zu sensibilisieren. Im Falle eines solchen
Anrufs sollten Betroffene das Gespräch sofort beenden und über den
Polizeinotruf 110 die richtige Polizei kontaktieren. (ha)




Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizei Mönchengladbach
Pressestelle

Telefon: 02161/29 20 20
Fax: 02161/29 20 29
E-Mail: pressestelle.moenchengladbach(at)polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Mönchengladbach, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1930638

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei M

Ansprechpartner: POL-MG
Stadt: Mönchengladbach

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

(Enzkreis)Ölbronn - 84-jähriger nach Pkw-Überschlag leicht verletzt
Wiesloch/Rhein-Neckar-Kreis: 26-Jähriger Patient aus der Klinik für Forensische Psychiatrie und Psychotherapie am Psychiatrischen Zentrum Nordbaden abgängig - Polizei sucht Zeugen
Falsche Polizeibeamte schlagen wieder zu - Akademiker werden gezielt ausgesucht
(CW) Bad Wildbad - Kupferdiebe brechen in Firma ein
Öffentlichkeitsfahndung

Alle SOS News von Polizei M

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de