. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Höhenretter der Feuerwehr Hamburg retten verletzten Bauarbeiter aus 10 Meter tiefer Baugrube

11.07.2018 - 10:21 | 1931993



(ots) - Hamburg Hammerbrook, Technische Hilfe Höhenrettung
Menschenleben in Gefahr (THYHOE), 11.07.2018, 09:00 Uhr,
Sachsenstraße

Am Mittwochmorgen ging bei der Feuerwehr Hamburg über den Notruf
112 die Meldung ein, dass auf einer Baustelle in Hamburg-Hammerbrook
ein Bauarbeiter von einer Leiter gestürzt sei und nun verletzt in
einer Baugrube in 10 Meter Tiefe liege. Durch die Rettungsleitstelle
wurden sofort Rettungskräfte der Berufsfeuerwehr, eine Freiwillige
Feuerwehr und Spezialkräfte der Höhenrettung der Feuerwehr Hamburg zu
der Einsatzstelle alarmiert. Als die Retter eintrafen, fanden Sie
einen verletzten, etwa 40 Jahre alten Mann in einer 10 Meter tiefen
Baugrube vor. Dieser war aus bislang ungeklärter Ursache von einer in
der Baugrube stehenden Leiter etwa 3 Meter tief gestürzt und hatte
sich eine offene Fußfraktur und Schürfwunden zugezogen.
Notfallsanitäter der Feuerwehr und ein Notarzt versorgten den
Verletzten. In eine Schleifkorbtrage eingebunden, wurde der Mann,
durch einen Höhenretter begleitet, mithilfe des Baukrans vorsichtig
aus der Baugrube gehievt und anschließend mit einem Rettungswagen der
Feuerwehr Hamburg notarztbegleitet in das Krankenhaus St. Georg
befördert. Die Polizei und das Amt für Arbeitsschutz haben die
Ermittlungen zu dem Unfall übernommen. Der Einsatz der Feuerwehr
Hamburg dauerte über eine Stunde.

Eingesetzte Kräfte: 1 Löschzug der Berufsfeuerwehr, 1 Freiwillige
Feuerwehr, 1 Führungsdienst (B-Dienst), 1 Spezialeinsatzgruppe
Höhenrettung, 1 Rettungswagen, 1 Notarztwagen, insgesamt 27
Einsatzkräfte




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jan Ole Unger
Telefon: 040/42851-4022
E-Mail: presse(at)feuerwehr.hamburg.de
http://www.feuerwehr.hamburg.de



Original-Content von: Feuerwehr Hamburg, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1931993

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Hamburg

Ansprechpartner: FW-HH
Stadt: Hamburg



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Verkehrsunfall mit schwerverletztem Fußgänger auf der B42
Fußgänger nach Kollision mit einem Pkw verstorben
Heidelberg: Verdacht des Tötungsdelikts - drei Tote in Hochhaus aufgefunden - Pressemitteilung Nr. 1
Verkehrsunfall mit Sachschaden und Alkoholeinwirkung
Zwei Personen bei Verkehrsunfall auf der L31 bei Anklam verletzt

Alle SOS News von Feuerwehr Hamburg

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de