. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

180712-5-K Aufmerksamer Nachbar - Oldtimer-Diebe in flagranti gestellt - Zeugensuche

12.07.2018 - 16:31 | 1933244



(ots) - Dank eines Zeugenhinweises hat die Polizei Köln in
der Nacht auf Mittwoch (11. Juli) den von einer Tätergruppe geplanten
Diebstahl eines hochwertigen Oldtimers unterbunden. Noch am Tatort im
Severinsviertel klickten bei zwei Verdächtigen (20, 23) gegen 3.20
Uhr die Handschellen.

Wenige Minuten zuvor hatte ein Nachbar (39) des Fahrzeughalters
(89) den Polizeinotruf 110 gewählt: "Ich habe Geräusche am Garagentor
meines Bekannten gehört. Dort sah ich dann sechs oder sieben
Verdächtige, die dessen Pkw Maybach auf die Straße schoben und auf
einen Anhänger luden." Geistesgegenwärtig griff der Zeuge zum Telefon
und alarmierte die Polizei. Währenddessen bestiegen einige der
augenscheinlich professionellen Autodiebe einen silberfarbenen Pkw
und fuhren los. Anschließend starteten die beiden jungen Männer mit
dem weißen Kleintransporter, an den sie ihre Beute angehängt hatten.
Weit kamen sie jedoch nicht - eine eingesetzte Streifenwagenbesatzung
blockierte dem Gespann den Fluchtweg.

Die beiden Ertappten wurden nach ihrer Vernehmung zunächst wieder
entlassen. Sie waren bis dahin polizeilich noch nicht in Erscheinung
getreten. Auf noch nicht geklärte Art und Weise hatten die
Verdächtigen das Garagentor geöffnet und sich somit Zugriff auf das
historische Automobil verschafft. Der geschädigte Halter hatte den
Einbruch selbst nicht bemerkt.

Die Ermittlungen des Kriminalkommissariats 74 zu den noch
flüchtigen Komplizen dauern an. Weitere Zeugen werden dringend
gebeten, sich umgehend unter Tel.-Nr. 0221 229-0 oder per E-Mail auf
poststelle.koeln(at)polizei.nrw.de zu melden. (cg)




Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de



https://koeln.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1933244

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei K

Ansprechpartner: POL-K
Stadt: Köln

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

(Ludwigshafen) - Radfahrer angefahren
Goch - Verkehrsunfall / 69-jähriger Fußgänger bei Zusammenstoß mit PKW schwer verletzt
Reifen an mehreren Autos in Dortmund-Oespel zerstochen - Polizei sucht Zeugen
Warstein-Sichtigvor - Polizei sucht Zeugen für Unfallflucht
Busnotbremsung: 28-Jährige schwer verletzt

Alle SOS News von Polizei K

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de