. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Hausbewohner bei Zimmerbrand lebensgefährlich verletzt

12.07.2018 - 16:50 | 1933251



(ots) - (uk) Bei einem Zimmerbrand in Elsen sind am
frühen Donnerstagmorgen zwei Hausbewohner verletzt worden. Einer der
beiden Männer schwebt in Lebensgefahr. Gegen 00.44 hatte ein
44-jähriger Bewohner einer Dachgeschosswohnung des Mehrfamilienhauses
an der Ostallee ein lautes Geräusch aus der Nachbarwohnung und
zeitgleich Brandgeruch wahrgenommen. Augenblicke später machte sich
der in seiner Wohnung befindliche Rauchmelder durch einen Signalton
bemerkbar. Der Zeuge alarmierte daraufhin sofort die Feuerwehr.
Anschließend ging er durch das dreigeschossige Haus und klingelte bei
den Nachbarn, um diese zu warnen. Erfolglos versuchte er auch seinen
direkten Nachbarn durch Klingeln und Klopfen aufmerksam zu machen.
Die kurze Zeit später eintreffende Feuerwehr öffnete gewaltsam die
Nachbarwohnung in der sich ein kleiner Brand im Wohnzimmerbereich
ausgebreitet hatte und es zu einer starken Rauchentwicklung gekommen
war. Die Rettungskräfte fanden den Bewohner (43) bewusstlos auf der
Couch vor und brachten ihn zunächst in ein Paderborner Krankenhaus.
Im Zuge der intensivmedizinischen Behandlung wurde der
lebensgefährlich verletzte Mann noch in der Nacht in eine Klinik nach
Dortmund gebracht. Auch der Nachbar, der den Brand bemerkte hatte,
wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung für weitere Untersuchungen
mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Nach den
Untersuchungen der Polizei dürfte fahrlässiges Handeln des
Wohnungsinhabers für die Brandursache in Frage kommen. Der
Sachschaden dürfte bei etwa 20000 Euro liegen.




Rückfragen bitte an:

Der Landrat als
Kreispolizeibehörde Paderborn
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Riemekestraße 60- 62
33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320
Fax: 05251/306-1095
E-Mail: pressestelle.paderborn(at)polizei.nrw.de


Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:


Leitstelle Polizei Paderborn

Telefon: 05251/ 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1933251

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Paderborn

Ansprechpartner: POL-PB
Stadt: Paderborn

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Fußgänger nach Kollision mit einem Pkw verstorben
Heidelberg: Verdacht des Tötungsdelikts - drei Tote in Hochhaus aufgefunden - Pressemitteilung Nr. 1
Verkehrsunfall mit Sachschaden und Alkoholeinwirkung
Zwei Personen bei Verkehrsunfall auf der L31 bei Anklam verletzt
Verkehrsunfall mit einem Schwerverletzten in 17192 Waren (LK MSE)

Alle SOS News von Polizei Paderborn

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de