. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Männer aus Weißrussland verstoßen gegen Tierschutz- und Tierseuchenrecht

12.07.2018 - 16:50 | 1933252



(ots) - Offenbar haben zwei Männer aus Weißrussland (36,
38) gegen das Tierschutz- und Tierseuchenrecht verstoßen. Die beiden
brachten mit ihren Fahrzeugen gemeinsam insgesamt 18 Katzen über die
Grenze nach Deutschland.

Am Mittwochnachmittag ist bei Kodersdorf zunächst der
Ford-Transporter des 38-Jährigen von Bundespolizisten kontrolliert
worden. Dabei entdeckten die Beamten vier Katzenwelpen, die auf der
Ladefläche des Fahrzeuges frei umher spazierten. Zwar hatte der
Fahrer für Katzennahrung gesorgt und auch an eine Katzentoilette
gedacht, eine vorgeschriebene Transportbox fehlte jedoch.

Während der Kontrolle meldete sich plötzlich der 36-Jährige, der
bis zu diesem Zeitpunkt im Hintergrund geblieben war. Er bot
freizügig an, beim Übersetzen zu helfen. Wie sich später
herausstellte, transportierte auch er mit seinem Nissan Katzen - 13
Welpen und ein erwachsenes Tier. Auch in diesem Fall fehlten die
Transportboxen.

Wegen tierschutzwidriger Transportbedingungen wurden alle Tiere in
die Dienststelle gebracht. Anschließend ist das zuständige
Lebensmittelüberwachungs- und Veterinäramt des Landkreises Görlitz
verständigt worden. Dieses ordnete nach entsprechender Prüfung die
Quarantäne für die Katzen an. Gründe dafür waren u. a. der nicht
ordnungsgemäße Transport sowie nicht plausible seuchenrechtliche
Papiere.

Der im Rhein-Sieg Kreis wohnende Fahrer des Nissan erklärte
später, er wolle mit den Katzen möglicherweise eine Zucht aufbauen.

Dass es tierschutz- und tierseuchenrechtliche Vorschriften gibt,
die es bei der Einfuhr in die Europäische Union zu beachten gilt,
wussten die Verdächtigen den eigenen Angaben nach angeblich nicht.

Neben der Einleitung entsprechender Ermittlungsverfahren gegen die
weißrussischen Männer musste der beschuldigte 36-Jährige zudem eine


Sicherheitsleistung i. H. v. 1000,00 US-Dollar hinterlegen.

Es wird höflich darum gebeten, von Fragen abzusehen, die sich mit
dem Ort der Quarantäne, dem Zustand der Tiere oder deren späteren
Verbleib beschäftigen. Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass weder
das Lebensmittelüberwachungs- und Veterinäramt noch die Bundespolizei
sich in dieser Hinsicht äußern werden.

Bildmaterial liegt zum gegenwärtigen Zeitpunkt leider nicht vor.




Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf
Pressesprecher
Michael Engler
Telefon: 0 35 81 - 3 62 67 21
E-Mail: bpoli.ludwigsdorf.presse(at)polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Twitter: (at)bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1933252

Kontakt-Informationen:
Firma: Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf

Ansprechpartner: BPOLI LUD
Stadt: Görlitz

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Zeugenaufruf!
Bundesautobahn (BAB) 2: 63-Jähriger von Transporter erfasst und tödlich verletzt

Verkehrsunfall mit drei Verletzten
Pferdebesitzer greift Polizisten an
Dachstuhlbrand in Dinslaken-Hiesfeld
Auseinandersetzung im Bus eskaliert,
Wiesbaden, Schiersteiner Straße,
25.09.2018, 13:25 Uhr


Alle SOS News von Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de