. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Nächtlicher Brandeinsatz in einem Industriebetrieb in der Graslake

17.07.2018 - 09:37 | 1935796



(ots) - Am frühen Dienstagmorgen (17.07.2018) um 01:32 Uhr
wurde die Feuerwehr Schwelm mit dem Stichwort "Industrie -
Rauchentwicklung aus einem Betriebsgebäude" zu einem Unternehmen in
die Graslake alarmiert. Als die ersten Einsatzkräfte an der
Einsatzstelle eintrafen wurden sie von Betriebsangehörigen
eingewiesen und zu dem betroffenen Gebäudeteil geführt. Aufgrund der
erheblichen Rauchentwicklung wurden weitere Kräfte zur Einsatzstelle
nachalarmiert.

Vor Ort gingen 2 Trupps unter Atemschutz mit C-Strahlrohren in
einen Untergeschossbereich vor. Parallel wurde versucht die Räume mit
Hilfe von Hochleistungslüftern von dem dichten Rauch zu befreien.
Außerhalb des Gefahrenbereiches standen Sicherheitstrupps, ebenfalls
mit Atemschutz, in Bereitstellung um schnell eingreifen zu können. Es
wurde ein so genannter 3-facher Löschangriff mit Pulver, Schaum und
Wasser aufgebaut, um auf Lageänderungen reagieren zu können. Als
Ursache für die Rauchentwicklung wurde eine defekte Pumpe ausgemacht,
aus der Öl auf heiße Oberflächen austrat und verdampfte. Das
betroffene Aggregat wurde außer Betrieb genommen und versucht die
Leckage von Angrifffstrupps unter Atemschutz mit Dichtbinden
einzudämmen. Parallel wurde das Ölsystem von Betriebsangehörigen
abgeschiebert, um das Nachlaufen weiteren Öls zu verhindern. In dem
betroffenen Bereich wurde darüber hinaus massiv Ölbindemittel
eingesetzt um einen Wall aufzubauen und ausgetretene Flüssigkeit
abzubinden. Nach etwa 2,5 Stunden waren die betroffenen Bereiche
weitgehend vom Rauch befreit und die Leckagen abgedichtet bzw.
abgeschiebert sowie große Teile des ausgetretenen Öls mit Bindemittel
eingedeicht. Im Anschluss an die Maßnahmen wurde die Einsatzstelle an
einen Verantwortlichen des Unternehmens übergeben.

Die Feuerwehr und der Rettungsdienst waren mit 33 Einsatzkräften


und 10 Fahrzeugen vor Ort. Eingesetzt waren ehrenamtliche
Einsatzräfte der Löschzüge Stadt, Winterberg und Linderhausen sowie
der Einsatzführungsdienst und die hauptamtliche Wachbesatzung. Der
aufwändige Einsatz war gegen 04:45 Uhr beendet und heute im Laufe des
Tages müssen aufwändige Reinigungsarbeiten am eingesetzten Gerät
durchgeführt werden.




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Schwelm
über Einsatzzentrale erreichbar
Telefon: 02336 916800
E-Mail: feuerwehr(at)schwelm.de
www.feuerwehr-schwelm.de

Original-Content von: Feuerwehr Schwelm, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1935796

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Schwelm

Ansprechpartner: FW-EN
Stadt: Schwelm



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Betrunken mit PKW und Fahrrad
Verkehrsunfallflucht
PKW beschädigt
Öffentlichkeitsfahndung nach David Hedtke - Auslobung einer Belohnung von 1000 EUR
Am Steuer eingeschlafen - Verkehrsunfall verursacht

Alle SOS News von Feuerwehr Schwelm

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de