. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Lippe / Bad Salzuflen. Sie sind immer wieder aktiv!

17.07.2018 - 10:20 | 1935851



(ots) - Gemeint sind angebliche Polizeibeamte, die sich seit
Wochen und Monaten in unregelmäßigen Abständen am Telefon melden und
Informationen im Hinblick auf Wertsachen und Vermögensverhältnissen
aus ihren Opfern herausholen wollen. Dabei gehen die Täter sehr
geschickt vor und versuchen sich "festzubeißen". Am Montagabend
trieben sie in Bad Salzuflen ihr Unwesen. Den Angerufenen
suggerierten sie ein, sie würden auf einer Liste von potentiellen
Einbruchsopfern stehen. Man habe diese Liste bei der Aufnahme eines
anderen Einbruchs gefunden. Es folgten anschließend die üblichen
Fragen nach Bargeld und Wertsachen im Hause, denn man müsse diese ja
"in Sicherheit bringen". Die Angerufenen ließen sich durch diese
Tricks nicht aufs Glatteis führen und beendeten die Gespräche. Danach
taten sie das richtige, nämlich die echte Polizei in Kenntnis zu
setzen. Die Polizei rät und warnt daher eindringlich: Gehen Sie
solchen telefonischen Fragen aus dem Weg bzw. beantworten Sie solche
gar nicht. Die Polizei befragt Sie nicht auf diese Art und Weise nach
Kontodaten oder Wertsachen. Merken Sie sich bei einem solchen
Gespräch so viele Details wie möglich, auch eine eventuell im Display
angezeigte Rufnummer und melden Sie sich bei ihrer bekannten
Polizeidienststelle. Hinweise im Fall dieser Betrugsmasche nimmt in
Lippe das KK 2 in Detmold unter 05231 / 6090 entgegen.




Rückfragen bitte an:

Polizei Lippe
Pressestelle
Uwe Bauer
Telefon: 05231/609-5050 o. 0171-3078230
Fax: 05231/609-5095
www.polizei.nrw.de/lippe

Original-Content von: Polizei Lippe, übermittelt durch news aktuell


Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1935851

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Lippe

Ansprechpartner: POL-LIP
Stadt: Lippe

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Darmstadt, Ost: Von Unfallstelle geflüchtet, Polizei sucht Zeugen
Zunächst unklare Gefahrenlage in der Wiesbadener Innenstadt, Schwalbacher Straße Ecke Coulinstraße, 15.09.2019, 20:30 Uhr
Mehrere Brände in Bad Kreuznach und Hackenheim
Reichelsheim
SUV Fahrer baut alkoholisiert einen Unfall mit erheblichem Sachschaden

+++ Fahrer fällt bei Polizeikontrolle betrunken aus Pkw +++ Unfall unter Drogeneinfluss +++

Alle SOS News von Polizei Lippe

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de