. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Ennigerloh. Fahrradfahrer bei Verkehrsunfall tödlich verletzt

17.07.2018 - 14:14 | 1936321



(ots) - Am Dienstag, 17.7.2018, gegen 10.10 Uhr, wurde
ein Fahrradfahrer bei einem Verkehrsunfall auf der K 23 zwischen
Ennigerloh und Hoetmar tödlich verletzt. Der 85-jährige
Freckenhorster befuhr mit seinem Pedelec als Mitglied einer
elfköpfigen Radfahrergruppe den Radweg entlang der Kreisstraße in
Fahrtrichtung Ennigerloh. Der Radweg endet auf der Strecke und die
Gruppe beabsichtigte die Fahrbahn zu queren, um auf einem
gegenüberliegenden Wirtschaftsweg weiterzufahren. Der 85-Jährige
befand sich im vorderen Teil der Gruppe und fuhr ohne anzuhalten auf
die Fahrbahn. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem
Fahrschulfahrzeug, welches in Richtung Ennigerloh fuhr. Am Steuer saß
eine 17-jährige Fahrschülerin aus Ennigerloh in Begleitung eines
47-jährigen Fahrlehrers. Bei dem Verkehrsunfall verletzten sich beide
Fahrzeuginsassen leicht. Rettungskräfte brachten den Fahrlehrer aus
Warendorf zur weiteren ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus. Die
17-Jährige wurde von Angehörigen am Unfallort abgeholt.

Für den Fahrradfahrer wurde ein Rettungshubschrauber angefordert,
der aufgrund der am Unfallort erlittenen tödlichen Verletzungen nicht
mehr zum Einsatz kam.

Zur Betreuung der betroffenen Personen wurden Notfallseelsorger
hinzugezogen. Die Betreuung der Gruppe erfolgte in einem Bus, der
zufällig die Strecke befuhr.

Die Kreisstraße war bis etwa 13.40 Uhr für die
Verkehrsunfallaufnahme gesperrt. Die Polizei stellte nach Rücksprache
mit der Staatsanwaltschaft Münster das Auto der Fahrschule und das
Pedelec des 85-Jährigen sicher. Den Einsatz unterstützen auch Kräfte
des Löschzugs Ennigerloh, die mit zwölf Feuerwehrmännern und drei
Fahrzeugen vor Ort waren.




Rückfragen bitte an:

Polizei Warendorf
Pressestelle
Telefon: 02581/600-130


Fax: 02581/600-129
E-Mail: pressestelle.warendorf(at)polizei.nrw.de
http://warendorf.polizei.nrw

Außerhalb der Bürozeiten:

Polizei Warendorf
Leitstelle
Tel.: 02581/600-244
Fax: 02581/600-249
Email: poststelle.warendorf(at)polizei.nrw.de
http://warendorf.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Warendorf, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1936321

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Warendorf

Ansprechpartner: POL-WAF
Stadt: Warendorf

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizei Warendorf

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de