. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Dachstuhlbrand in voller Ausdehnung in Mönchengladbach-Broich

26.07.2018 - 17:13 | 1942939



(ots) -
Gegen Mittag wurde die Feuerwehr Mönchengladbach zu einem
Mehrfamilienhaus an der Rochusstraße in MG-Broich gerufen. Der
zunächst gemeldete Balkonbrand hatte sich beim Eintreffen der
Feuerwehr bereits zu einem Wohnungs- und Dachstuhlbrand entwickelt,
die Dachgeschosswohnung stand im Vollbrand. Aus allen Dachgauben und
Dachflächenfenstern auf der Vorder- und Rückseite des Gebäudes
schlugen die Flammen. Es konnte nicht ausgeschlossen werden, dass
sich noch Personen im Gebäude aufhielten. Sofort wurde ein
Angriffstrupp unter Atemschutz mit einem C-Strahlrohr zur
Menschenrettung und Brandbekämpfung in die Wohnung eingesetzt. Von
außen wurde über zwei Drehleitern die Dachhaut geöffnet und die
Brandbekämpfung durchgeführt. Unterstützend wurden zwei weitere
C-Strahlrohre ebenfalls von außen vorgenommen. Glücklicherweise waren
keine Personen mehr im Gebäude. Niemand wurde verletzt.

Die Feuerwehr Mönchengladbach war mit ca. 65 Einsatzkräften vor
Ort. Aufgrund der extrem heißen Wetterlage war es für alle ein sehr
kräftezehrender Einsatz. Die Einsatzkräfte wurden vom Kräften der
Hilfsorganisationen mit Kaltgetränken versorgt. Die für die Dauer des
Einsatzes verwaisten Feuer- und Rettungswachen II und III, wurden von
den Freiwilligen Feuerwehreinheiten Rheydt, Odenkirchen und
Stadtmitte besetzt. Das Mehrfamilienhaus ist aufgrund des
Brandereignisses derzeit unbewohnbar. Strom, Gas und Wasser mussten
abgestellt werden. Nach einer Begutachtung durch einen Statiker vom
Fachbereich Bauordnung und Denkmalschutz besteht keine Einsturzgefahr
für das Gebäude.

Die Kriminalpolizei hat zur Brandursache ihre Ermittlung
aufgenommen.

Im Einsatz waren die Lösch- und Hilfeleistungszüge der Feuer- und
Rettungswachen II und III, die Einheiten Broich, Woof, Rheindahlen
und Hardt der Freiwilligen Feuerwehr, zwei Rettungswagen, ein


Notarzteinsatzfahrzeug und der Führungsdienst der Feuerwehr
Mönchengladbach.




Rückfragen bitte an:

Stadt Mönchengladbach
Fachbereich 37 - Feuerwehr
Führungs- und Lagezentrum
Stockholtweg 132
41238 Mönchengladbach
Telefon: 02166/9989-0
Fax: 02166/9989-2114
Pressebetreuung: 02166/9786535
E-Mail: leitstelle.feuerwehr(at)moenchengladbach.de
http://www.feuerwehr-mg.de/

Original-Content von: Feuerwehr Mönchengladbach, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1942939

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr M

Ansprechpartner: FW-MG
Stadt: Mönchengladbach - Rheindahlen Land, 26.07.2018, 11:51 Uhr, Rochusstraße



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Tödlicher Arbeitsunfall im Rostocker Überseehafen - Abschlussinfo
Gerlingen (L 1141/L 1180 Stuttgarter Straße)/Ergänzung: Frontalzusammenstoß hat eine Schwer-und einen Leichtverletzten zur Folge
Ahlen. Unfallverursacher gesucht
Zeugen für Unfallflucht gesucht
Drensteinfurt. Trickdiebstahl im Verbrauchermarkt

Alle SOS News von Feuerwehr M

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de