. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Sondereinsatz mit Bereitschaftspolizei - Verkehrskontrollen in Hagen

27.07.2018 - 07:49 | 1943019



(ots) -
Am Donnerstag, 26.07.2018, führte die Hagener Polizei ab 12:00 Uhr
eine groß angelegte Kontrollaktion im Bereich des Straßenverkehrs
durch. Unterstützt wurden die Hagener Beamten von der
Bereitschaftspolizei aus Bochum. Insgesamt waren über 30
Polizistinnen und Polizisten an der Aktion beteiligt. Ziel der
Kontrolle war die Überwachung der Hauptunfallursachen. Insbesondere
wurde Augenmerk auf nicht angepasste Geschwindigkeit, Alkohol und
Drogen und die Benutzung elektronsicher Geräte gelegt.

Kontrollstellen richteten die Polizisten auf der Hohenlimburger
und der Dortmunder Straße ein. Zusätzlich überwachten Beamte den
Fußgängerüberweg am Hagener Hauptbahnhof. Insgesamt waren 33
Fahrzeuge zu schnell unterwegs. Ein Rollerfahrer hatte keinen
Führerschein. Am Graf-von-Galen-Ring erhielten 19 Personen ein
Verwarnungsgeld. Sie gingen bei Rotlicht über die Ampel. Hinzu kam
eine Strafanzeige wegen eines Drogenverstoßes.

Unter den vielen kontrollierten Fahrzeugen stellten die
Verkehrsprofis bei drei PKW gravierende Mängel fest. Aufgrund der
Veränderungen legten die Polizisten die Autos noch in der
Kontrollstelle still und untersagten die Weiterfahrt. Die Fahrer
erhielten eine Ordnungswidrigkeitenanzeige. Die erfreuliche
Nachricht: lediglich einer unter allen kontrollierten Fahrern
benutzte sein Handy während der Fahrt.

Insgesamt blickte Einsatzleiter Markus Scheller auf einen
gelungenen Aktionstag zurück, als die Kontrollstellen um 19:00 Uhr
abgebaut wurden. Vor allem Verstöße, die zu Unfällen mit Verletzten
führen, werden natürlich weiterhin streng überwacht. Eine Liste der
Geschwindigkeitsmessstellen finden Sie auf der Homepage der Hagener
Polizei.




Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Sebastian Hirschberg


Telefon: 02331/986 15 12
Fax: 02331/986 15 19
E-Mail: pressestelle.hagen(at)polizei.nrw.de

http://www.polizei.nrw.de/hagen/
https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA
https://twitter.com/polizei_nrw_ha

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1943019

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Hagen

Ansprechpartner: POL-HA
Stadt: Hagen

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Prügelei zwischen Nachbarn
Heckscheibe zerstört
Streit unter Nachbarn
Verkehrsunfall auf der Baarstraße
Blumenkästen beschädigt

Alle SOS News von Polizei Hagen

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de