. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Baunatal (Landkreis Kassel): Folgemeldung 2 zum Gebäudebrand in Guntershausen: Ursache weiterhin unklar; Ermittler bitten um Hinweise

03.08.2018 - 14:06 | 1948469



(ots) - (Beachten Sie bitte auch unsere am gestrigen
Donnerstagabend unter https://www.presseportal.de/blaulicht/nr/44143
veröffentlichte Erst- und Folgemeldung zum Brand in Gunterhausen.)

Nach dem Brand des leerstehenden Hauses in Baunatal-Guntershausen
am gestrigen Donnerstagabend haben die Beamten des für Brände
zuständigen Kommissariats 11 der Kasseler Kripo heute die
Ermittlungen an der Brandstelle aufgenommen. Wie sie von dort
berichten, ist das Gebäude erheblich beschädigt worden, ein Betreten
der Brandstelle ist ihnen wegen Einsturzgefahr nicht möglich. Mit
einer Drohne haben sie sich einen ersten Überblick verschafft.
Aufgrund des hohen Zerstörungsgrades lässt sich die genaue
Brandursache derzeit nicht feststellen. Da in dem Haus nach letzten
Erkenntnissen der Strom abgestellt war, kann ein technischer Defekt
an einer Stromleitung oder eines elektrischen Geräts als Grund für
das Feuer weitestgehend ausgeschlossen werden. Eine fahrlässige oder
vorsätzliche Brandstiftung kommt allerdings weiterhin als Ursache in
Betracht. Aus diesem Grund bitten die Ermittler Zeugen, die
möglicherweise Angaben zur Brandursache machen können oder
Verdächtiges beobachtet haben, sich bei der Polizei zu melden.

Gebäude größtenteils zerstört und eingestürzt

Der aus dem mindestens seit zwei Jahren leerstehenden Haus
dringende Rauch war gestern Abend gegen 20 Uhr von mehreren
verschiedenen Personen bemerkt worden, die daraufhin die Feuerwehr
alarmierten. Das Gebäude an der Straße "Am Bahnhof" stand kurze Zeit
später bereits im Vollbrand, war durch das Feuer größtenteils
zerstört worden und teilweise eingestürzt. Der Schaden wird auf rund
40.000 Euro geschätzt. Durch die Rauchentwicklung mussten zwei Gleise
der vorbeiführenden Bahnstrecke Kassel-Wabern vorübergehend gesperrt
werden. Die am Abend an der Brandstelle eingesetzten Beamten des


Kriminaldauerdienstes der Kasseler Kripo hatten das Gebäude nicht
betreten können und für die weiteren Ermittlungen beschlagnahmt. Bis
zum jetzigen Zeitpunkt und bei den heutigen Drohnenaufnahmen haben
sich keine Hinweise darauf ergeben, dass sich während des Brandes
unberechtigt noch Personen in dem Gebäude aufgehalten hatten.

Die weiteren Ermittlungen der Beamten des K 11 dauern an. Zeugen,
die Angaben zur Brandursache machen können oder Verdächtiges
beobachtet haben, melden sich bitte unter Tel. 0561 - 9100 beim
Polizeipräsidium Nordhessen.

Matthias Mänz Pressesprecher Tel. 0561 - 910 1021




Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh(at)polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh(at)polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1948469

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeipr

Ansprechpartner: POL-KS
Stadt: Kassel

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizeipr

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de