. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Stutensee - Kilometerweit Schlangenlinien gefahren - Schwerer Frontalzusammenstoß auf der L560

04.08.2018 - 23:28 | 1948883



(ots) - Bei einem schweren Frontalzusammenstoß zweier
PKW wurden am Samstagabend eine Frau schwer und eine weitere
lebensgefährlich verletzt. Die Unfallverursacherin fuhr bereits
kilometerweit Schlangenlinien, ehe sie auf der L560 bei Stutensee
frontal in ein entgegenkommendes Fahrzeug krachte. Die Feuerwehr
musste eine eingeklemmte Person befreien.

Die Freiwillige Feuerwehr Stutensee wurde am Samstagabend zu einem
Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person gegen 21 Uhr auf die L560
zwischen Friedrichstal und Blankenloch alarmiert.

Die Fahrerin eines blauen Skoda befuhr die L560 von Bruchsal
kommend in Fahrtrichtung Stutensee. Nach Aussagen mehrerer Zeugen,
fuhr sie über mehrere Kilometer dauerhaft Schlangenlinien, überfuhr
rote Ampeln und rammte Leitpfosten. Zwischen Friedrichstal und
Blankenloch geriet sie schließlich auf die Gegenfahrbahn und stieß
dort frontal mit einem entgegenkommenden weißen Opel zusammen.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte der Feuerwehr, war die
Fahrerin des weißen Opel noch in ihrem PKW eingeklemmt. Ebenfalls im
Fahrzeug befand sich ein Hund, welcher allerdings unverletzt blieb.
Die Unfallverursacherin im blauen PKW wurde nicht eingeklemmt.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr befreiten die eingeklemmte Frau
mit hydraulischem Rettungsgerät. Beide Verletzten wurden vom
Rettungsdienst schließlich in umliegende Kliniken transportiert. Eine
PKW-Fahrerin wurde lebensgefährlich, die Unfallgegnerin schwer
verletzt.

Die Feuerwehr leuchtete im Nachgang zur technischen Rettung die
Unfallstelle großräumig aus. Die Polizei übernahm anschließend die
Unfallaufnahme. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Weshalb
die Unfallverursacherin Schlangenlinien fuhr und mehrfach auf die
Gegenfahrbahn geriet, ist nun Gegenstand der Ermittlungen der


Polizei.

Die Freiwillige Feuerwehr Stutensee war mit den Abteilungen aus
Friedrichstal, Staffort und Spöck unter der Leitung des Kommandanten
Klaus Dieter Süß im Einsatz. Der Rettungsdienst war mit mehreren
Rettungswagen und einem Notarzt unter der Leitung des
organisatorischen Leiters Scott Gilmore im Einsatz.




Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreisfeuerwehrverband Landkreis Karlsruhe
Pressesprecher
Fabian Geier
Telefon: 0721 / 936 840 40
E-Mail: feuerwehr.pressestelle.kfvka1(at)gmx.de
Internet: http://www.kfv-ka.de

Original-Content von: Kreisfeuerwehrverband Landkreis Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1948883

Kontakt-Informationen:
Firma: Kreisfeuerwehrverband Landkreis Karlsruhe

Ansprechpartner: FW-KA
Stadt: Stutensee



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Feuerwehreinsätze der letzten Tage
Verkehrsunfallflucht
Einbruchdiebstahl in ein Einfamilienhaus
Einbruchsdiebstahl Klinikum
Einbruch in Einfamilienhaus

Alle SOS News von Kreisfeuerwehrverband Landkreis Karlsruhe

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de