. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

HL-Moisling /

Ex-Freund verlässt die Wohnung nicht

10.08.2018 - 13:30 | 1953149



(ots) - Gemeinsame Pressemitteilung der Lübecker
Staatsanwaltschaft und Polizeidirektion Lübeck Am gestrigen
Donnerstag (09.08.) kam es am frühen Abend zu einem Einsatz in
Moisling, bei dem drei Beamte leicht verletzt wurden.

Gegen 19.00 Uhr wurden drei Streifenwagen nach Lübeck-Moisling
geschickt, da eine Person unberechtigt in eine Wohnung eingedrungen
sein sollte. Am Einsatzort trafen die Beamten auf den Ex-Freund der
Wohnungsinhaberin. Der 40-jährige Lübecker hielt sich unberechtigt in
der Mietwohnung auf und hatte sich selbst im Badezimmer
eingeschlossen, um sich dem Zugriff der Polizei zu entziehen. Da
dieser die Tür nicht öffnen wollte, wurde diese letztendlich von
einem Beamten eingetreten. Der Mann zeigte sich weiterhin
uneinsichtig und sperrte sich gegen die polizeilichen Maßnahmen. Als
er auf die Polizisten mit einer sogenannten Duschetagere in der Hand
zuging und diesen Gegenstand offensichtlich als Schlagwerkzeug nutzen
wollte, setzten die Beamten Pfefferspray ein. Unter erheblicher
Gegenwehr konnte der Beschuldigte schließlich fixiert und gefesselt
werden, wobei er weiterhin Widerstand leistete. Der 40-jährige wurde
zum Behördenhochhaus gefahren. Dort wurden Blutproben entnommen, da
der Verdacht der Betäubungsmitteleinnahme besteht. Anschließend
ordnete der Bereitschaftsrichter die Gewahrsamnahme an.

Bei dem Vorfall erlitten drei Beamte leichte Schürfwunden und
Prellungen. Sie sind weiterhin dienstfähig.

Nachfragen zu diesem Sachverhalt sind zu richten an die
Pressestelle der Polizeidirektion Lübeck

Dr. Ulla Hingst, Pressesprecherin der Staatsanwaltschaft Lübeck
Stefan Muhtz, Pressesprecher der Polizeidirektion Lübeck




Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Lübeck
Pressestelle
Stefan Muhtz
Telefon: 0451-131-2015


Fax: 0451-131-2019
E-Mail: pressestelle.luebeck.pd(at)polizei.landsh.de
http://www.schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/POLIZEI/Polizei_n
ode.html

Original-Content von: Polizeidirektion Lübeck, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1953149

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeidirektion L

Ansprechpartner: POL-HL
Stadt: Lübeck

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Schwerpunktkontrolle im Advent: Polizisten wechseln Autofahrer (96) den Reifen
20-Jähriger wieder bei seiner Familie

Bad Driburg-Neuenheerse, 14.12.2018

Dealer festgenommen - Ein Kilo Amphetamin sichergestellt
Hahnstätten - Einbruch in Einfamilienhaus
Freiburg-Brühl: Mehrere geparkte Autos mutwillig beschädigt - Zeugenaufruf

Alle SOS News von Polizeidirektion L

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de