. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Feuer im unwegsamen Unterholz aufüber 30.000m²

13.08.2018 - 17:48 | 1954988



(ots) -
Ab viertel vor drei gingen bei der Leitstelle der Feuerwehr Essen
eine Vielzahl von Anrufen ein welche übereinstimmend von einem stark
wahrnehmbaren Brandgeruch berichteten. Der erste Anruf kam aus dem
Bereich Holsterhausen. Hier vor Ort konnten die Einsatzkräfte den
Brandgeruch bestätigen, aber keine Quelle ausmachen. Aufgrund der
weiteren Anrufe und der beim Wetteramt erfragten Windrichtung konnte
man sich dem Brandherd nähern. Gegen 03:15 Uhr gab ein weiterer
Anrufer einen entscheidenden Hinweis, er konnte von seiner Werdener
Wohnung aus Flammenschein im Waldgebiet oberhalb der Laupendahler
Landstraße sehen. Aufgrund dieses Anrufs konnte der Brandherd im
Bereich Pastoratsberg / An der Altenburg gefunden werden. Hier
brannte das Unterholz auf einer Fläche von ca. 150x250m. Um eine
erfolgreiche Brandbekämpfung im unwegsamen, von der nächsten Straße
mehr als hundert Meter entfernten Gelände durchführen zu können
wurden zwei Schlauchleitung von je annähernd 1000 Metern verlegt. Zur
Brandbekämpfung kamen insgesamt sieben Rohre von zwei Seiten zum
Einsatz. Um sich von oben ein Bild über das Ausmaß zu machen überflog
der Einsatzleiter der Feuerwehr den Brandort in einem Hubschrauber
der Polizei. Nachdem die Flammen am Vormittag größtenteils eingedämmt
werden konnten erfolgte gegen Mittag ein weiterer Überflug mit dem
Polizeihubschrauber. Hierbei konnten noch vorhandene Brandnester mit
einer Wärmebildkamera lokalisiert und dann zielgerichtet von den
"Bodenkräften" abgelöscht werden. Die Nachlöscharbeiten zogen sich
bis zum Nachmittag hin. Gegen frühen Abend wird eine weitere
Brandnachschau durchgeführt. Hinweis: Der bis jetzt gefallene Regen
schafft zwar etwas Entspannung, damit ist aber die Gefahr von
Vegetationsbränden noch nicht gebannt, also weiter Vorsicht!!! (md)






Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Essen
Michael Dörr
Telefon: 0201 12-39
Fax: 0201 228233
E-Mail: michael.doerr(at)feuerwehr.essen.de

Original-Content von: Feuerwehr Essen, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1954988

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Essen

Ansprechpartner: FW-E
Stadt: Essen-Heidhausen, Waldgebiet An der Altenburg / Pastoratsberg, 13.08.2018, 02:43 Uhr



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Einsatz mit einem Bericht aus dem Stadtkreis Heilbronn.
Maikammer/Parkplatz Totenkopfhütte - Geschädigter Unfallgegner gesucht
Rheine, Körperverletzung,
Alkoholbedingt ins Krankenhaus
Seitenscheibe an PKW beschädigt

Alle SOS News von Feuerwehr Essen

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de