. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Brennendes Taxi mit Flüssiggastank auf der Bundesstraße 8N - Feuerwehr verhindert Explosion und löscht das Fahrzeug

17.08.2018 - 13:20 | 1957837



(ots) - Freitag, 17. August 2018, 10 Uhr, Bundesstraße
8 N, Angermund

Die Feuerwache Flughafen wurde am Freitagvormittag zu einem
brennenden Fahrzeug auf die Bundesstraße 8 N alarmiert. Beim
Eintreffen an der Einsatzstelle standen das Taxi sowie der Gastank
bereits komplett in Flammen. Nach 30 Minuten war das Feuer gelöscht,
es wurden keine Menschen verletzt.

Am Freitagvormittag erhielt die Feuerwehr Düsseldorf über die
Polizeileitstelle Düsseldorf die Meldung eines brennenden Fahrzeuges
auf der Bundesstraße 8 N stadtauswärts kurz vor der Anschlussstelle
Duisburg Süd. Beim Eintreffen der zehn Einsatzkräfte der Feuerwache
Flughafenstraße stand das Fahrzeug bereits im Vollbrand und eine rund
zwei Meter lange Stichflamme schoss seitlich aus dem Fahrzeug. Sofort
erkannte der erfahrene Einsatzleiter, dass es sich um ein Taxi mit
Flüssiggastank handelte. Aufgrund der Stichflamme, die aus dem
Sicherheitsventil des Gastanks austrat, musste für die Dauer der
Löscharbeiten die Bundesstraße vorsorglich in Fahrtrichtung Duisburg
komplett gesperrt werden. Der Fahrer sowie sein Fahrgast konnten vor
dem Eintreffen der Rettungskräfte das Fahrzeug unverletzt verlassen.

Um eine Explosion zu verhindern, setzten die Einsatzkräfte sofort
ein Löschrohr ein. Hierbei mussten die Brandbekämpfer umsichtig
handeln, da die Flammen erst nach der vollständigen Entleerung des
Tanks gelöscht werden durften. Die Maßnahmen der Feuerwehr
beschränkten sich in der Anfangsphase auf die Verhinderung der
Brandausbreitung auf die Umgebung. Nachdem der Gastank entleert war,
konnte der Pkw endgültig gelöscht werden.

Durch den Brand waren einige Versorgungsleitungen des Taxis
beschädigt worden, daher musste im Anschluss an die Löscharbeiten der
Bereich mit Ölbindemittel abgestreut werden. Aufgrund der zeitweisen


Vollsperrung kam es zu Verkehrsbehinderungen in Fahrtrichtung
Duisburg. An dem betreffenden Fahrzeug entstand ein Totalschaden.

Nach rund 30 Minuten war das Feuer gelöscht, die Einsatzkräfte
kehrten nach einer Stunde zu ihrer Wache zurück. Die Brandursache ist
bislang unklar.




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Düsseldorf
Stefan Gobbin
Telefon: 0211.8920180
E-Mail: stefan.gobbin(at)duesseldorf.de
http://www.feuerwehr-duesseldorf.de

Original-Content von: Feuerwehr Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1957837

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr D

Ansprechpartner: FW-D
Stadt: Düsseldorf



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Verkehrsunfallflucht in Polch
Mann sitzt auf Parkbank und onaniert
Feuerwehreinsatz nach Waldbrand beendet
Gemeldeter Wohnungsbrand in Bochum-Hiltrop
alleinbeteiligter Verkehrsunfall am Krankenhaus mit einer schwerverletzten Person und hohem Sachschaden

Alle SOS News von Feuerwehr D

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de