. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Ostalbkreis: Einbruch, Unfälle und Wetterkapriolen

21.08.2018 - 08:52 | 1959840



(ots) - Abtsgmünd: Parkplatzrempler

Auf einem Kundenparkplatz im Gewerbegebiet Osteren fuhren am
Montagnachmittag eine 40-jährige Mercedes-Fahrerin und die
68-jährige Fahrerin eines Chevrolets gegen 17 Uhr zeitgleich
rückwärts aus ihren Parkbuchten aus. Die Fahrzeuge stießen zusammen
und wurden beide im Rahmen einiger hundert Euro beschädigt.

Aalen: Sachbeschädigung

Zwischen Freitagnachmittag und Montagmorgen beschädigten bislang
Unbekannte mehrere Glaselemente auf der Gebäuderückseite einer Bank
in der Bahnhofstraße. Sie richteten Schaden an, der derzeit auf rund
600 Euro geschätzt wird.

Aalen: Aufgefahren

Unterkochen: Einen Schaden von ca. 15 000 Euro verursachte am
Montagvormittag die 24-jährige Fahrerin eines BMW-Minis auf der
Aalener Straße. Sie fuhr gegen 10.25 Uhr in Richtung Oberkochen auf
den Pkw Mercedes eines 60-jährigen Fahrers auf, der vor ihr an einem
Fußgängerüberweg anhalten musste.

Aalen: Lkw verliert Bodenkontakt

Ein 40-jähriger Lkw-Fahrer befuhr am Montagmorgen gegen 7.10 Uhr
die Geradeausspur der Robert-Bosch-Straße in Richtung Gewerbegebiet.
Auf Höhe der dortigen Baustelle prallte er zunächst rechts gegen den
Bordstein und fuhr anschließend über die Betonleitsteine, welche
links die Geradeausspur von der Linksabbiegespur zur Oberen
Bahnstraße trennen. Von den Betonelementen wurde er aufgebockt und
manövrierunfähig. Obwohl es eine Weile dauerte, bis er geborgen war,
gab es keine Verkehrsstörungen, der Schaden blieb insgesamt gering.

Ellwangen: Radfahrer gestürzt und verletzt

Ein 52-jähriger Radfahrer stürzte am frühen Dienstagmorgen von
seinem Pedelec, als er gegen 1.15 Uhr von der Mittelhofstraße kommend
auf Höhe der Einmündung in die Abt-Kuno-Straße auf den Gehweg fahren


wollte. Dabei prallte er gegen den Bordstein und zog sich beim Sturz
leichte Verletzungen zu. Er wurde durch den Rettungsdienst zur
ambulanten Behandlung in die Virngrundklinik eingeliefert.

Ellwangen: Pkw beschädigt - Polizei sucht Zeugen

Auf einem Parkplatz im Mühlgraben wurde am Montag ein zwischen
16.50 Uhr und 17.15 Uhr geparkter Suzuki Alto am hinteren rechten
Spoiler beschädigt. Die Polizei Ellwangen bittet Zeugen, sich unter
Telefon 07961/9300 zu melden.

Rainau: Einbruch in Bauwagen

Am Bauwagen einer Jugendgruppe, der auf einem Feld am
Kreuzäckerweg steht, wurde zwischen Samstagabend und Montagnachmittag
eine Holzwand beschädigt und anschließend aus dem Innenraum eine
Kasse mit einem kleineren Bargeldbetrag entwendet. Beobachtungen im
fraglichen zeitraum bitte an die Polizei in Ellwangen, Telefon
07961/9300.

Jagstzell: Lkw beschädigt Brücke

Am Montagvormittag fuhr der 55-jährige Fahrer eines Lkw von der
Rosenberger Straße in die Mühlstraße ein. Dort missachtete er gegen
10.50 Uhr die Höhenbeschränkung der Eisenbahnbrücke von 3,5 Metern,
wodurch er mit seinem Aufbau an den Stahlträgern der Eisenbahnbrücke
entlang schrammte. Der Anhängeraufbau wurde dabei komplett
beschädigt, die Brücke selbst blieb wohl unbeschädigt. Ein Vertreter
der Deutschen Bahn war zur Überprüfung der Eisenbahnbrücke vor Ort.
Der Sachschaden wurde auf ca. 12 000 Euro geschätzt.

Ellwangen: Auffahrunfall

Auf der Landesstraße 1073 fuhren am Montagnachmittag drei
Fahrzeuge aufeinander, als der Vorausfahrende gegen 15.45 Uhr vor der
dortigen Kreuzung mit der L 1060 anhalten musste. An den Fahrzeugen
entstand Sachschaden, der auf zusammen rund 13 000 Euro geschätzt
wurde. Drei Fahrzeuginsassen erlitten leichte Verletzungen.

Bopfingen: Zu eng

Weil ein Sattelzug beim Rangieren am Montagmorgen die Lindenstraße
blockierte, musste der Fahrer eines Krankentransportfahrzeugs auf den
Gehweg ausweichen. Dabei streife der Krankenwagen gegen 8.45 Uhr den
Lkw, wobei eine Scheibe platzte. Eine im Fahrzeug sitzende 90-jährige
Passagierin wurde durch Glassplitter leicht verletzt. Der Sachschaden
wurde auf rund 7000 Euro geschätzt.

Heubach: Fahrzeug ausgebrannt

Als die 41-jährige Fahrerin ihren Pkw am Montagabend in einer
Hofeinfahrt an der Hauptstraße abstellte, stellte sie fest, dass aus
dem Motorraum Flammen schlugen. Sie war zuvor einige Kilometer mit
dem Auto gefahren, bevor sie es gegen 19.30 Uhr abstellte. Die
Heubacher Wehr löschte zwar den Brand, konnte aber nicht verhindern,
dass am Pkw Totalschaden entstand, der auf rund 3000 Euro geschätzt
wurde. Ersten Untersuchungen zufolge war ein technischer Defekt im
Motorraum wohl die Ursache.

Schwäbisch Gmünd: Radkappe verursacht Schaden

Rund 2500 Euro Schaden entstand an einem VW-Transporter am
Montagnachmittag. Und das durch eine Radzierkappe. Die hatte sich
gegen 17 Uhr auf der Scheffoldstraße vom Rad eines Linienbusses
gelöst und prallte im Gegenverkehr gegen die Front des Transporters.

Schwäbisch Gmünd: Wetterkapriolen

Ist es die Hitze oder sind es doch die Menschen? Viele Beschwerden
über Störungen der Nachtruhe gingen bei der Nachtschicht des
Polizeireviers Schwäbisch Gmünd von Montag auf Dienstag ein. Kurz
nach 22 Uhr wurden Hilfeschreie auf der Weißensteiner Straße gehört.
Die Polizei rückte aus und traf auf ein Paar, das sich lautstark
stritt. Die beiden wurden zu leiserem Streiten aufgefordert. In der
Lindenhofstraße waren es Lkw-Kühlaggregate, die um 23.14 die
Beschwerde bei der Polizei auslösten. Da kein Verantwortlicher
erreicht werden konnte, musste die Erledigung auf den nächsten Tag
verschoben werden. In der Buchstraße verließ der Freund die Wohnung
der Freundin nicht. Die Freundin rief um 23.18 Uhr die Polizei um
Hilfe. Daraufhin räumte der Freund das Feld. Laute Musik war der
Grund für einen Anruf um 23.39 Uhr. Im Metlanger Weg wurde bis zum
Eintreffen der Polizei gefeiert, dann wurde die Musik ausgemacht. Und
wieder war es ein Pärchen, das seine nicht deckungsgleichen Meinungen
zu lautstark und auf der (Falkenberg-) Straße austrug. Das rief um
23.42 Uhr die Polizei auf den Plan, welche die beiden auf ihr
Störpotential hinwies. "Geschrei und Musik" beschallte den Teilort
Weiler. Um 0:26 Uhr war es den Anwohnern zu viel. Die Polizei stellte
eine Geburtstagsgesellschaft als Urheber fest und ermahnte zur Ruhe.
Um 0.36 Uhr stand der Weg nach Spraitbach an, weil zu viel Lärm für
zu wenig Nachtruhe sorgte. Die Polizei traf vier Personen an, die
nicht nur laut waren, sondern von denen auch auffälliger
Haschischgeruch ausging. Die Durchsuchung brachte drei Gramm Cannabis
zum Vorschein. Ergebnis: Ruhe für die Anwohner, Anzeigen gegen die
vier vormals Lärmenden. In der Innenstadt wurde um 1.24 Uhr
veranlasst, dass Fenster und Türe einer Kneipe geschlossen wurden und
so der störende Lärm den Gästen im Inneren vorbehalten blieb. Eine
Gartenparty, die auch um 1.59 Uhr einen Teil von Böbingen
unterhielt, war der Grund für einen weiteren Anruf. Noch auf der
Anfahrt wurde die Polizei darüber informiert, dass nun doch Partyende
sei. Und auch um 3.54 Uhr konnte nicht jeder ruhen. Die einen
feierten in der Bargauer Wohnung, der andere drehte sich unruhig im
Bett. Ein einfaches Fensterschließen half beiden Parteien. Und auch
Im Fuggerle war noch früher Betrieb. Noch oder schon wieder wurde in
einer Wohnung gelärmt. Um 5.04 Uhr stellte verschob die Polizei das
lärmende Möbelrücken auf einen verträglicheren Zeitpunkt.

Die Polizei appelliert in diesem Zusammenhang an beide Parteien
einer Ruhestörung. Auch wenn es heiß ist oder man einen guten
Feiergrund hat, es gibt Menschen mit Ruhebedürfnissen und mit Recht
auf Ruhe. Und auch jene, die sich gestört fühlen, sind aufgerufen,
mit den Störenden ein Gespräch zu suchen. Nicht immer hat die Polizei
die Möglichkeit solchen Beschwerden auch zeitnah nachzugehen.
Unfallaufnahmen und Straftatenverfolgung haben Vorrang. Und
Ruhestörer können über Anzeigen auch zur Kasse gebeten werden.
Spätestens, wenn es nach einer Ermahnung nicht funktioniert, muss
auch zu solchen anderen Mitteln gegriffen werden.




Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-107
E-Mail: aalen.pp.stab.oe(at)polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1959840

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeipr

Ansprechpartner: POL-AA
Stadt: Ostalbkreis

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

2 PKW Aufbrüche in Falkendiek
Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen auf der B111 bei Lühmannsdorf (LK VG)
Verkehrsunfall mit einer schwerverletzten Fahrzeugführerin
Person hinter verschlossener Tür
Öffentlichkeitsfahndung nach dem 57-jährigen Helmut Höner aus Gelbensande

Alle SOS News von Polizeipr

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de